Fundstück der Woche: Ein Buchtipp: „Der Medicus“ – Noah Gordon

Mein „Fundstück der Woche“ ist dieses Mal ein Buchtipp. Lang, lang ist´s her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber ich finde es immer noch ein klasse Buch. „Der Medicus“ von Noah Gordon ist ein historischer Roman und hat 631 Seiten und ist im Knaur Verlag erschienen.

Klappentext:
In die schillernde Welt des Mittelalters entführt Noah Gordon den Leser in diesem bunten und spannenden Bestseller – deutsche Gesamtauflage über 3,9 Millionen Exemplare! Es ist die Welt der Bader und Gaukler, der reisenden Kaufleute, der Pest und des Hungers, des blinden Gottesglaubens und der Scheiterhaufen. Der Waisenjunge Rob Jeremy Cole findet bei einem Bader Schutz und wird ein gelehriger Schüler. Nach dem Tod seines Meisters bricht er nach Persien auf, denn dort, im fernen Isfahan, lehrt der berühmteste aller Ärzte, ein wahrer Heiler und Helfer der Menschen…

Wer also Lust hat, dieses Buch zu lesen, dem sei gesagt: Von Noah Gordon kann man nicht genug bekommen. Nach „Der Medicus“ ist der zweite Teil „Der Schamane“ und der dritte Teil „Die Erben des Medicus“. Der dritte Teil hat mir persönlich nicht so gut gefallen, da er in der heutigen Zeit spielt und nicht so gut in die Reihe passt.

Advertisements

One response to this post.

  1. Posted by Ozeeyy on 1. Mai 2011 at 20:53

    Besser Spät als nie.

    Ich liebe dieses Buch. Sollte man schon einmal gelesen haben. ^^

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: