Rezension „Mieses Karma – David Safier

Von einer Freundin habe ich mir das Buch „Mieses Karma“ ausgeliehen, das ich schon immer einmal lesen wollte.

Klappentext:
Wiedergeburt gefällig?
Nichts hat sich Moderatorin Kim Lange mehr gewünscht als den Deutschen Fernsehpreis. Nun hält sie ihn triumphierend in den Händen. Schade eigentlich, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen wird.

Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Die Rechnung folgt prompt. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, mit sechs Beinen, Fühlern und einem wirklich dicken Po: Sie ist eine Ameise! Aber Kim hat wenig Lust, fortan Kuchenkrümel durch die Gegend zu schleppen. Außerdem kann sie nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit einer Neuen tröstet. Was tun? Es gibt nur einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärtsgeht!

Meine Meinung:
Unbedingt lesen!!! Ich habe sowas von gelacht beim Lesen dieses Buches. Egal, ob im Bus oder zu Hause, ich hätte mich wegschmeißen können vor Lachen. David Safier ist ein toller Autor, dessen Schreibstil mir gut gefällt. „Mieses Karma“ ist komisch geschrieben und durch ihn könnte man fast an die Reinkarnation glauben. Ich glaube, dass dies nicht das einzige Buch von ihm gewesen ist, das ich lesen werde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: