Rezension „Ein unmoralisches Sonderangebot“ – Kerstin Gier

Die Autorin Kerstin Gier ist eine von meinen zahlreichen Lieblingsautoren. Sie schreibt gute Frauenromane, die man einfach weg lesen kann. 🙂 Vor kurzem habe ich von ihr „Ein unmoralisches Sonderangebot“ gelesen.

Klappentext:
Schwiegerväter und andere Katastrophen
Sehr ärgerlich: Seine Söhne haben die dreißig schon überschritten, aber immer noch nichts im Leben erreicht – findet Fritz. Verwitwet, tyrannisch und außerordentlich gereizt, ist er eine Plage für die Schwiegertöchter. Und dann scheint der alte Herr völlig verrückt geworden: Einer Wette wegen plant er einen Partnertausch für seine Söhne. Die verträumte Olivia zieht einfach mal zu Oliver ins schicke Stadtappartement, die ehrgeizige Evelyn zu Stephan in die alte Gärtnerei. Damit alle bei diesem absurden Spiel mitmachen, winkt Fritz mit Geld. Mit viel Geld…

Meine Meinung:
Im ersten Moment habe ich gedacht, als ich mir den Klappentext durchgelesen habe, dass die Geschichte doch sehr an „Frauentausch“ aus dem Fernsehen erinnert und dass dieses Buch sicher Laune machen würde, es zu lesen. Und, was soll ich euch sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Innerhalb weniger Tage hatte ich das Buch durch. Leider viel zu schnell, wie ich finde. Kerstin Gier schreibt eben Romane, die für „zwischendurch“ sind. Die Geschichte über Olivia und Evelyn, die ihre Abende und Nächte mit dem jeweils anderen Ehemann verbringen müssen (den Tag über dürfen sie noch ihrer ganz normalen Arbeit nachgehen) ist sehr faszinierend. Ich möchte jetzt auch nicht zu viel verraten, aber es gibt ein sehr überraschendes Ende…

Dafür vergebe ich fünf Lesemäuse

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: