Rezension „Kein Vampir für eine Nacht“ – Katie MacAlister

Und noch eine Rezension. Ich habe ordentlich was nachzuholen. Die letzten zwei Wochen hatte ich viel Zeit zum Lesen, was ja nicht das Schlechteste ist, wie ich finde. Die Vampir-Serie von Katie MacAlister finde ich einfach klasse. Ich habe jetzt das dritte Buch von ihr gelesen. Gut, es ist jetzt nichts für jeden Geschmack, aber wer Bücher über Vampire mag so wie ich, wird mir zustimmen, dass diese Bücher süchtig machen.

Von Katie MacAlister habe ich bereits gelesen:

1. Blind Date mit einem Vampir
2. Küsst du noch oder beißt du schon
3. Kein Vampir für eine Nacht

Klappentext:
Allegra Telford arbeitet für die Gesellschaft zur Erforschung des Übersinnlichen. Leider will es mit den Beschwörungen nicht so recht klappen. Weil sie fürchtet, ihren Job zu verlieren, reist Allegra nach London, um dort in den alten Häusern ihr Glück zu versuchen und die Existenz von Geistern zu beweisen. Im Traum erscheint ihr ein äußerst gut aussehender Mann, der um Hilfe bittet – doch als sie seinen Geist beschwört, erlebt sie eine unglaubliche Überraschung…

Meine Meinung:
Also ich sag mal, wenn man erst einmal die ersten Seiten gelesen hat, sind die Bücher von Katie MacAlister sehr gut. Mir ging es jedenfalls so bei dem 2. und 3. Buch von ihr. Das 1. fand ich bis jetzt das Beste, aber das ist doch meistens so, oder? Der Auftakt zu einer Buchreihe ist meistens das Beste. Es wäre sinnvoll, die Bücher nicht durcheinander zu lesen, sondern in der richtigen Reihenfolge, da ein Vampir bis jetzt in jedem Buch vorkommt und das ist Christian, der smarte Vampir, der unter einem Pseudonym auch Vampirromane schreibt. Die Bücher sind vom Cover auch sehr schön anzusehen, wie ich finde. Die Personen sind einfach sympathisch.


Dafür vergebe ich fünf Lesemäuse.


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: