Rezension „Das Geheimnis des Bücherhüters“ – Corinna Gieseler

Einen Bücherhüter zu Hause zu haben, das wäre schon etwas Feines. Obwohl: In gewisser Weise bin ich auch so etwas wie eine Bücherhüterin. 😉

Klappentext:
Ein unheimlicher Antiquariatsbesitzer, eine düstere Villa mit einer uralten Bibliothek und ein geheimnisvolles Buch, hinter dem alle her sind: Die Agentur für unlösbare Rätsel des Alltags hat ihren ersten Fall!
Plötzlich haben Momme und seine Freunde Tobias und Finja es mit sprechenden und manchmal sogar gefährlichen Büchern zu tun – und kommen dem unglaublichen Geheimnis des Bücherhüters auf die Spur…

Meine Meinung:
Das Buch hatte ich schon einige Zeit auf meinem Wunschzettel stehen und habe es mir dann in der örtlichen Stadtbücherei ausgeliehen. Vom Klappentext her hörte sich das Buch so gut an, dass ich es unbedingt lesen wollte und was soll ich euch sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. 😉 Das Kinder- und Jugendbuch handelt von Momme, der sich gerne in der Bücherei aufhält und Bücher liest. Sein Freund Tobias findet das doof. Als in der Bücherei allerdings merkwürdige Ereignisse geschehen und Momme den Bücherhüter sieht, hat das IQ-Team, bestehend aus Momme und Tobias und Finja ihren ersten Fall. Gestört werden ihre Ermittlungen immer wieder durch eine Gruppe, die Desperados, die von Big Mäx angeführt wird, gestört.

Ein nettes Kinderabenteuer, das für Kinder ab 10 Jahren geeignet ist. Erwachsene werden aber auch ihren Spaß haben. Ich hatte ihn auf alle Fälle. 🙂

Ich vergebe für dieses Buch gerne fünf Lesemäuse.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: