Rezension „Einer links, einer rechts, einen fallen lassen“ – Heidi Hohner

Ich verfolge regelmäßig den Blog von Kossis Welt und da bin ich auf ein Buch gestoßen, das sich sehr gut anhörte.

Klappentext:
Stricken für die Liebe – „Mr. Right“ gesucht
Als Heidi Hanssen ihren Traumjob in Berlin ergattert, ist sie die glücklichste Singlefrau nördlich des Weißwurstäquators. Doch dann muss sie wegen einer Hochzeit in Societykreisen ihren ersehnten Umzug von München nach Berlin verschieben und ist schwer genervt. Die steife Gala macht ihr auch nach sehr viel Champagner keinen Spaß, zumal sich ihr Tischherr Graf Henri als unaufmerksamer Schnösel entpuppt. Dann kommt sie endlich nach Berlin, soll das neue Gesicht eines Musiksenders werden und wird ihrem ersten Talkgast vorgestellt: Es ist Graf Henri…

Meine Meinung:
Heidi Hanssen hat einen neuen Job angenommen und zieht von München nach Berlin, um dort als Moderatorin zu arbeiten. Vorher aber soll sie auf eine Societyhochzeit, auf die sie überhaupt keine Lust hat. Dort lernt sie Henri kennen und ist zuerst überhaupt nicht von ihm begeistert, da er sich nicht von seiner charmantesten Seite zeigt. In Berlin entpuppt sich der feine Herr dann als DJ, der nebenberuflich in Clubs auflegt. Hauptberuflich ist er Schriftsteller. Heidi darf in ihrer ersten Sendung einen Talkgast, der kein geringerer ist als Henri…

Empfehlen kann ich euch das Buch zwar nicht, abraten möchte ich davon aber auch nicht. Wer einen Roman mag, der in der Musikszene spielt, d.h. rund um MTV und die ganzen anderen Musiksender, kommt hier ganz auf seine Kosten. Da dieser ganze Kram aber nicht so meins ist, hat mir persönlich das Buch nicht so gefallen. Ist halt alles eine Frage des Lesegeschmacks. Was mir an dem Buch jedoch gefallen hat: Er liest sich locker leicht runter. Soviel kann ich schon mal sagen.

Es gibt für dieses Buch drei Lesemäuse von mir.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: