Archive for Februar 2012

Rezension „Tote lügen nicht“ – Kathy Reichs

Nachdem ihr diesen Monat abgestimmt habt, dass ich „Tote lügen nicht“ von Kathy Reichs lesen soll, habe ich nun das Buch gelesen und kann euch sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat. Das Buch hat fast ganze 9 Jahre darauf warten müssen, von mir gelesen zu werden. Teilweise stockte mir der Atem beim Lesen, so spannend fand ich das Buch.

Klappentext:
Tempe Brennan hat einen Knochenjob. Als forensische Anthropologin am gerichtsmedizinischen Institut von Montreal landen tagtäglich die unterschiedlichsten Leichen auf ihrem Labortisch. Doch als sie einem Serienmörder auf die Spur kommt, wird es auch für sie selbst gefährlich…

Meine Meinung:
Tempe Brennan ist forensische Anthropologin in Montreal. Verweste Knochen untersuchen gehört zu ihrem Alltag wie für andere vielleicht das Brötchen backen. Als Leichenteile in einem Müllsack gefunden werden, erinnert sich Tempe an einen vorangegangen Fall, der dem jetzigen sehr ähnelt. Sie versucht, die beiden Fälle und weitere Morde miteinander in Verbindung zu bringen. Detective Claudel nimmt ihre Vermutungen jedoch überhaupt nicht ernst, also beginnt sie, auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen und kommt dabei der Lösung auf gefährliche Art und Weise sehr nahe.

Die Fernsehserie „Bones – Die Knochenjägerin“ basiert auf den Büchern von Kathy Reichs. Ich selber habe sie noch nie gesehen, bin aber schon sehr gespannt, sie mir irgendwann einmal anzusehen.

Dies war das erste Buch von Kathy Reichs um Tempe Brennan und ich finde den Schreibstil sehr gut. Gut finde ich auch, dass einige französische Wörter auch direkt übersetzt werden, sodass man nicht lange nachschlagen muss, was sie bedeuten, denn ich hatte nie französisch in der Schule.

Für dieses Buch vergebe ich fünf Lesemäuse.

Die weiteren Bände um die Anthropologin Tempe Brennan:

2. Knochenarbeit
3. Lasst Knochen sprechen
4. Durch Mark und Bein
5. Knochenlese
6. Mit Haut und Haar
7. Totenmontag
8. Totgeglaubte leben länger
9. Hals über Kopf
10. Knochen zu Asche
11. Der Tod kommt wie gerufen
12. Das Grab ist erst der Anfang
13. Blut vergisst nicht
14. Fahr zur Hölle

Weitere werden mit Sicherheit folgen.

Advertisements

Freitags-Füller # 33

1. In diesem Monat habe ich noch nicht so viele Bücher gelesen.

2. Die kalte, dunkle Jahreszeit mag ich überhaupt nicht, aber man muss sich einfach dran gewöhnen.

3. Ich könnte manchmal ausflippen, wenn die Leute in öffentlichen Verkehrsmitteln telefonieren.

4. Tweedy ist mein Lieblingsname für Wellensittiche.

5. Es hat lange gedauert, aber jetzt bekommen wir doch einen neuen Bundespräsidenten. Mal sehen, wer´s wird.

6. Kaltes und regnerisches Wetter finde ich ungemütlich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine neue Krimireihe im Fernsehen, morgen habe ich nichts Besonderes geplant und Sonntag möchte ich lesen!

TAG: 11 Fragen

Ich habe einen interessanten TAG bei Claudias Bücherregal gefunden und da sie niemand Bestimmten taggt, habe ich gedacht, dass ich da doch mal mitmache.

Die Regeln:
1. Verlinke die Person, die dich getaggt hat.
2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt worden sind.
3. Tagge anschließend bis zu 11 weitere Leute.
4. Gib den Leuten Bescheid, die getaggt wurden.
5. Stelle 11 Fragen an die, die getaggt wurden.
1. Welches Buch meinst Du von jeher lesen zu müssen und hast es doch nie getan?
Hm, mal überlegen. Bei mir steht schon seit Jahren das Buch von Andreas Eschbach „Das Jesus Video“ in meinem Bücherregal und wartet darauf, von mir gelesen zu werden, was ich aber bis heute noch nicht getan habe.
2. Wie entscheidest Du, welches Buch Du als nächstes kaufst?
Das entscheide ich nach ganz bestimmten Kriterien:
1. Gefällt mir das Cover?
2. Warte ich schon ganz lange auf das Erscheinen des Buches, das ich mir kaufen möchte?
3. Empfehlungen von anderen.
4. Ganz spontan.
3. Gibt es ein Genre, das Du gar nicht magst und warum nicht?
Früher habe ich gerne historische Romane gelesen, aber mittlerweile komme ich gar nicht mehr so rein beim Lesen in dieses Genre.
4. Gibt es ein Genre, das Du noch nicht gelesen hast und warum nicht?
Ich glaube, dass ich noch kein Buch aus dem Genre erotische Literatur gelesen habe. Ach ja und Bücher aus dem Bereich Horror bzw. Science Fiction habe ich bisher noch nicht gelesen.
5. Welchen Autor würdest Du gern mal kennenlernen und warum?
Da gibt es sehr viele. Wenn ich mich aber für einen entscheiden müsste, dann würde ich glaube ich Mary Higgins Clark sagen. Ich lese ihre Bücher unheimlich gerne und würde gerne wissen, wie sie in Wirklichkeit aussieht.
6. Wenn ein Buch Deiner Wahl verfilmt würde und Du die Hauptrolle bekommen könntest, für welches würdest Du Dich entscheiden und warum?
Falls Frauke Scheunemanns Buch „Dackelblick“ verfilmt werden würde, würde ich vielleicht gerne die Caroline spielen, aber da ich nicht gerne Theater spiele, fällt das schon mal aus. Aber wenn, dann Caroline.
7. Gibt es einen Film / eine Serie, die Du wirklich gut findest, wo Dir aber das Buch gar nicht gefällt?
Das ist schwierig, aber generell gefallen mir meistens die Bücher besser als die Filme dazu.
8. Würdest Du ein Buch kaufen, dessen Cover und Geschichte Dich überhaupt nicht anspricht, Deine beste Freundin aber überzeugt ist, das musst Du unbedingt lesen?
Nein, das würde ich nicht tun, denn meistens haben wir den gleichen Lesegeschmack.
9. Liest Du lieber dünne oder dicke Bücher und warum?
Früher durfte das Buch nicht dick genug sein, damit ich es lese. Heute aber lese ich auch sehr viele dünne Bücher, damit ich mehr Bücher schaffe zu lesen.
10. Auf welches Buch, das dieses Jahr erscheint, freust Du Dich am meisten?
Das kann ich ganz leicht beantworten. Ich freu mich auf „Welpenalarm“ von Frauke Scheunemann dieses Jahr am meisten, da mir die Vorgänger „Dackelblick“ und „Katzenjammer“ auch sehr gut gefallen haben.
11. Wirst Du dieses Jahr eine Buchmesse besuchen und warum?
Vielleicht werde ich dieses Jahr zur Leipziger Buchmesse fahren. Das wäre dann meine erste Buchmesse, die ich erlebe und das würde mich tierisch freuen.
So und nun soll ich 11 Leute nennen und das finde ich sehr schwer, denn ich möcht ja auch nicht jemanden nennen, der es vielleicht schon hatte. Daher nenne ich nur ein paar.
Das reicht finde ich, oder? 🙂 Hier kommen die 11 Fragen:
1. Wo liest Du am liebsten?
2. Zu welcher Tageszeit liest Du die meisten Seiten?
3. Was bevorzugst Du lieber? Buch oder Hörbuch?
4. Wie groß ist Dein SUB?
5. Welches Genre bevorzugst Du am meisten und warum?
6. Findest Du die Leselotte gut und wenn ja, besitzt Du auch eine?
7. Hast Du einen Sammeltick?
8. Warst Du schon einmal bei einem Bloggertreffen und wenn ja, wie hast Du dieses Treffen erlebt?
9. Gibt es einen Autor für Dich, ohne den Du Dir die Welt nicht mehr vorstellen könntest?
10. Guckst Du Dir einen Film an, wenn Du das Buch vorher gelesen hast oder eher nicht?
11. Bücherei oder Buchkauf?

Freitags-Füller # 32

1. Karneval ist nichts für mich.

2. Dass so viele Stars an Medikamentensucht sterben, ist schockierend.

3. Unser Star für Baku ist völlig an mir vorbeigegangen.

4. Ich lese gerne Frauenromane, aber ebenso Krimis und Thriller.

5. Ich hab noch nie gerne Sachbücher gelesen.

6. Bald hat mein Blog Geburtstag, mal sehen was daraus wird.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen fernsehfreien Abend, morgen habe ich bin ich beim „2. Bücherei-Tag“ geplant und Sonntag möchte ich den Tag einmal nicht planen!

Freitags-Füller # 31

1. Momentan verhindert der Schnee, dass ich mit dem Fahrrad fahre.

2. Dicke Socken helfen gegen kalte Füße.

3. Am liebsten wäre ich  irgendwo, wo es nicht schneit.

4. Noch mehr Schnee, muss das denn sein?

5. Ich bin dankbar für jedes positive Erlebnis.

6. Eine Wochenende in einem Wellnesshotel würde ich mir wünschen, wenn ich morgen Geburtstag hätte.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den größeren Fernseher, morgen habe ich die üblichen Besorgungen geplant und Sonntag möchte ich lesen und Biathlon gucken!

Rezension „Gegensätze ziehen sich aus“ – Kerstin Gier

Ich habe vor vier Monaten bei einer Aktion von lovelybooks mitgemacht, bei der das Buch „Gegensätze ziehen sich aus“ von Kerstin Gier als Wanderbuch angeboten worden ist. Da habe ich mir gedacht, dass ich da mal mitmache. Letzte Woche traf es dann bei mir ein, ich habe es gelesen und hier kommt nun meine Rezension.

Klappentext:
Was macht Frauen glücklich? Schokolade, die Kraft positiver Gedanken oder schöne Schuhe?
Mit der Boutique Pumps und Pomps kann sich DIE MÜTTER-MAFFIA, die kreative Gegenbewegung zu allen Super-Muttis, bald alle Träume selbst erfüllen. Hier gibt es nicht nur traumhafte Stilettos, wunderschöne Stiefel und köstlichen Cappuccino, sondern auch die besten Tipps in Herzensangelegenheiten. Und die kann Constanze, genannt DIE PATIN, selber gut gebrauchen. Denn die Zukunftspläne ihrer ganz großen Liebe Anton passen leider so gar nicht zu ihren eigenen…

Meine Meinung:
Das ist mein erstes Buch, das ich von der Mütter-Mafia lese. Das ist bereits das dritte Buch rund um die Mütter-Mafia und ich stelle fest, dass man die zwei Bücher davor gar nicht gelesen haben muss, man kommt da auch so gut rein in die Geschichte. Es geht um die Gründung des Schuhladens „Pumps & Pomps“, deren Idee in diesem Buch heranreift. „Die Patin“ Constanze hat derweil ganz andere Sorgen. Ihre große Liebe Anton hat so ganz andere Zukunftspläne als sie selbst. Er möchte mit ihr zusammenziehen und schaut sich deshalb nach einer neuen Bleibe für sich, Constanze und die Kinder um. Constanze passt das überhaupt nicht, denn ihr gefällt das Haus, in dem sie jetzt wohnt, sehr gut. Es kommt zu heißen Diskussionen.

Mit ihren Freundinnen Mimi, Trudi und Anne verwirklicht sie sich ihren Traum vom eigenen Schuhladen. Die vier stehen ihren Kundinnen mit guten Tipps und Cappuccino zur Seite. Natürlich gibt es auch Schuhe zu kaufen. Logisch!

Mir hat das Buch gut gefallen. Es war ein typisches Kerstin Gier Buch, wie ich sie gerne lese. Ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen, denn wenn man einmal ein Buch von der Autorin in Händen hat, kann man es nicht mehr weglegen.

Für dieses Buch vergebe ich fünf Lesemäuse.

SUB-Abbau – Das Ergebnis steht fest!

Vor ein paar Tagen hatte ich euch gebeten abzustimmen, welches Buch ich als nächstes lesen soll.
Folgende Bücher standen zur Auswahl:
Sebastian Fitzek - Der Seelenbrecher             
      Fitzek Sebastian             Toon, Paige                       Reichs, Kathy
    Der Seelenbrecher        Lucy in the Sky               Tote lügen nicht
Und so habt ihr gevotet:
Also werde ich „Tote lügen nicht“ lesen. 🙂 Die Rezension zu diesem Buch folgt dann demnächst hier.

Ich danke allen fürs Abstimmen!