Rezension „Das Kind“ – Sebastian Fitzek

Klappentext:
„Als Strafverteidiger Robert Stern diesem ungewöhnlichen Treffen zugestimmt hatte, wusste er nicht, dass er damit eine Verabredung mit dem Tod einging. Noch weniger ahnte er, dass der Tod 1,43 m messen, Turnschuhe tragen und lächelnd auf einem gottverlassenen Industriegelände in sein Leben treten würde.“ Simon, von nun an Sterns ständiger Begleiter, ist ein zehnjähriger Junge – und fest davon überzeugt, in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein…

Meine Meinung:
Absolut ein Buch, das man gelesen haben muss! Es ist ein Buch, das man unmöglich aus der Hand legen kann. Sebastian Fitzek baut einen solchen Spannungsbogen auf, dass er den Leser in seinen Bann zieht. An einigen Stellen sind die Szenarien ziemlich brutal beschrieben, aber dieses Buch hat mich so in seinen Bann gezogen, dass ich hinterher immer noch sehr ergriffen bin. In dem Buch geht es um Reinkarnation und die Frage, ob Menschen wiedergeboren werden können. Robert Stern wird aus seinem Alltag gerissen, als seine Freundin Carina plötzlich mit dem zehnjährigen Simon vor ihm steht, der behauptet in einem vorherigen Leben ein Serienkiller gewesen zu sein. Er führt die beiden zu dem Fundort der ersten Leiche und so rückt Robert schon bald in den Fokus der Polizei und wird zum Verdächtigen und Gejagten. Robert wird auf diese Weise vorgegaukelt, dass sein Sohn, der vor zehn Jahren am plötzlichen Kindstod starb, noch am Leben ist.

Ein wirklich guter Psychothriller, der seinem Namen gerecht wird. Ich hatte auch schon das Vergnügen, den Autor Sebastian Fitzek persönlich treffen zu dürfen, als er sein neuestes Buch „Der Augenjäger“ in Kiel vorgestellt hat.

Für dieses Buch vergebe ich fünf Lesemäuse.

Advertisements

One response to this post.

  1. Wirklich Nice! Gefaellt mir! Wo ist der Like Button fuer Facebook?

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: