Rezension „Ein Strandkorb für Oma“ – Janne Mommsen

Klappentext:
Oma wird tüdelig.

Seit einem Jahr leben Sönke und Maria gemeinsam auf der Nordsee-Insel Föhr. Mit der Ruhe ist es allerdings vorbei, als Sönkes minderjährige Cousine Jade zu Besuch kommt. Statt des braven Mädchens von früher steht eine übelgelaunte Grufti-Braut vor ihnen. Auch Oma bereitet Sorgen, denn sie wird zunehmend vergesslich, so richtig vergesslich! Und dann geschieht auf der Insel ein spektakulärer Kriminalfall, und die Kripo schickt vom Festland einen Kommissar, den Maria noch von früher kennt – ihr attraktiver Exfreund.

Aber in der friesischen Karibik lösen sich alle Probleme irgendwann auf ganz eigene Art…

Meine Meinung:
Sönke und Maria bekommen Besuch von ihrer Cousine Jade. In ihrer Vorstellung ist das Mädchen so süß angezogen wie jedes andere 14 jährige Mädchen auch. Was sie aber dann zu sehen bekommen, überrascht die beiden: Jade steht auf Gothic und zieht sich auch so an. Für die beiden undenkbar, für Oma Imke eher eine Bereicherung, denn außer Jade kommt fast keiner mehr an sie heran. Sie vergisst den Herd auszumachen, als sie sich morgens Nudeln kochen wollte und fackelt fast ihre Wohnung ab. Dann läuft sie im Nachthemd und Schlüssel in der Hand durch die Straßen und behauptet, sich ausgesperrt zu haben…

Dieses Buch hat mir auch sehr gefallen, weil ich gerade selbst von so einer Situation betroffen bin.

Mir gefällt Janne Mommsens locker leichte Art, wie er das Gefühl, auf einer Insel zu sein, ins heimische Wohnzimmer bringt. Und natürlich gefallen mir seine Bücher auch, weil sie aus der Region kommen, in der ich lebe.

Dieses Buch bekommt von mir vier Lesemäuse.

Advertisements

3 responses to this post.

  1. Janne Mommsen ist es gelungen, für diese Romane eine einzigartige Figur zu schaffen. Diese Oma muss einfach jeder lieben und bewundern!

    Antwort

  2. Zwar lebe ich in einer ganz anderen Region, nämlich im Ruhrgebiet, aber mir gefällt das Buch trotzdem und ich kann mich gut in die Menschen hineindenken, die das Inselleben gewöhnt sind.,

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: