Archive for 4. November 2012

Rezension „Der Erdbeerpflücker“ – Monika Feth

Klappentext:

Als ihr Freundin Caro ermordet aufgefunden wird, schwört Jette öffentlich Rache – und macht den Mörder damit auf sich aufmerksam. Er nähert sich Jette als Freund, und sie verliebt sich in ihn, ohne zu ahnen, mit wem sie es in Wahrheit zu tun hat.

Meine Meinung:

Der Auftakt zu einer Thriller-Reihe. Das Cover macht Appetit auf Erdbeeren. Immer wenn ich  es mir angesehen habe, musste ich an leckere Erdbeeren denken. An Sommer. Leider kommt die nächste Erdbeersaison erst im nächsten Jahr wieder. Jetzt fängt die Mandarinensaison an und die sind auch sehr lecker. Vielleicht gibt es ja bald ein Buch mit dem Titel „Die vergiftete Mandarine“ oder so ähnlich und auf dem Cover sind ganz viele Mandarinen abgebildet. Wer weiß? Vielleicht habe ich jetzt den einen oder anderen Autoren auf eine neue Idee gebracht. 😉

Die Geschichte um die Freundinnen Jette, Merle und Caro finde ich sehr gut gemacht. Als Leser weiß man zwar ziemlich schnell, wer der Mörder ist, der Spannungsbogen wird aber während des Lesens die ganze Zeit über aufrechtgehalten. Das fand ich sehr gut.

Zitat:

Es war ein Tag wie aus dem Bilderbuch und ich beschloss, zu Fuß zu gehen. Edgar lief mir bis zum Ende der Auffahrt nach und blieb dann wie eine Skulptur mitten auf dem Weg sitzen. (Seite 66)

Ein Buch ohne Altersbegrenzung, das für jedermann spannend ist.

Die weiten Teile der Reihe sind:

Der Mädchenmaler

Der Scherbensammler

Der Schattengänger

Der Sommerfänger

Zur Homepage der Autorin gelangt ihr hier.

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.

Advertisements