Rezension „Freifahrtschein“ – Mila Roth

FreifahrtscheinKlappentext:

Gefährlicher Spaß

Während eines Besuchs auf dem Jahrmarkt trifft Janna Berg auf zwei Bekannte: die Geschwister Alim und Abida sind Mitglieder der terroristischen Gruppierung „Söhne der Sonne“ und scheinen etwas im Schilde zu führen.

Der Geheimdienst schickt Markus Neumann, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Zusammen mit Janna soll er sich als Mitarbeiter des Meinungsforschungsinstituts ausgeben und eine Umfrage unter den Schaustellern durchführen.

Rasch finden die beiden heraus, dass die Terroristen offenbar einen Anschlag auf eines der Fahrgeschäfte planen. Um das Schlimmste zu verhindern, müssen Janna und Markus ihre Tarnung sogar noch ausweiten…mit überraschenden Folgen.

Meine Meinung:

Ich gebe es zu: Ich bin süchtig nach dieser Soap in Buchform. Ich bin und bleibe ein Serienjunkie. Wer den dritten Fall liest, muss auch den ersten Fall von Janna Berg und Markus Neumann gelesen haben, denn dann versteht man die Zusammenhänge des 3. Falls besser, der an den 1. Fall anknüpft. Das hat Mila Roth geschickt gemacht, wie ich finde.

Dieses Mal geht es auf den Jahrmarkt. Janna ist dort mit ihren Eltern und ihren zwei Pflegekindern unterwegs. Rein zufällig sieht Janna dann zwei alte Bekannte, auf die sie gar nicht gut zu sprechen ist. Sie benachrichtigt umgehend den Agenten Markus Neumann, denn die beiden gehören zu der terroristischen Vereinigung „Söhne der Sonne“ an. Getarnt als Mitarbeiter des Meinungsforschungsinstituts führen die beiden eine Umfrage unter den Schaustellern durch und kommen den Terroristen gefährlich nahe…

Zitat:

„Abidas Idee, hm?“ Er sah Janna nachdenklich an. „Wenn da nichts dahintersteckt, verspeise ich einen Besen samt Putzfrau.“(Seite 83)

Auch wenn ich mich wiederhole, aber die Bücher von Mila Roth lesen sich einfach gut. Wer es romantisch, actionreich und spannend mag, liegt bei diesem Buch genau richtig. Die Autorin hat mir das Buch auch dieses Mal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Ich bin schon auf den nächsten Teil sehr gespannt.

An den Verlag habe ich noch eine kleine Anmerkung: Den Text bitte beim nächsten Buch besser lesen. Ich bin nämlich keine Lektorin. Außer Sie möchten mich fürs Text korrigieren das nächste Mal bezahlen, dann mache ich da eine Ausnahme.

Mila Roth_1

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.

LogoMaus_Fuenf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: