Benefiz-Lesemarathon in Hamburg

Hier ist nun endlich auch der Bericht zu meinem Hamburg-Wochenende, Stichwort Benefiz-Lesemarathon. Dazu noch ein Kurzbesuch bei meinem Cousin und seiner Familie.

Wisst ihr, wen ich bei der Lesung getroffen habe? Claudia von Claudias Bücherregal.

Falls ihr also feststellt, dass sich Claudias Bericht und mein Bericht ähneln, stimmt. Wenn wir zwei zusammen mit Katja Kaddel und Mel von Bookrecession in der zweiten Reihe in derselben Veranstaltung sitzen, kann das schon mal vorkommen. 😉

Nach einer ausführlichen Planung nach dem Motto „Vorbereitung ist alles“ bin ich in Hamburg angekommen und habe das „leichte“ Gepäck bei meinem Cousin gelassen. Das „Schwere“ habe ich zur Lesung mitgenommen. 😉 Bei 17 Autoren kommt da ganz schön was zusammen. Insgesamt mussten 10 Bücher mit, wobei ich eines von meiner Freundin dabeihatte, die mich gebeten hatte, ihr Buch von Anne Hertz signieren zu lassen, was ich natürlich sehr gerne gemacht habe.

So, genug vorweg erzählt. Hier kommen die Fotos, die bei der Lesung entstanden sind. Ganz nebenbei: Fast hätte ich euch die Fotos nicht zeigen können, weil meine Speicherkarte mir die Fotos nicht mehr anzeigte. Zum Glück gibt es das Internet, das ein kostenloses Programm (Pixo Rescue) zum Wiederherstellen der Fotos hergibt. Hier sind sie also:

 Vor der Lesung sah die Bühne noch so aus:

 Lesung HH_leere Bühne

Dann haben wir die ersten Autoren entdeckt. Manchmal sind wir Buchblogger ja schon kleine Stalker, denn wir riefen „Guck mal, da ist Gabriella Engelmann“ oder „Da, ich sehe Arno Strobel“ oder „Da läuft Janne Mommsen“ usw.

Buchblogger unter sich. Die sehen die Promis sofort.

Moderiert wurde die Veranstaltung von der Radiomoderatorin Birgit Hasselbusch, die auch später ihr eigenes Buch vorgestellt hat. Sie hat schon in ihrer Anmoderation eine Blutgrätsche angedroht für Autoren, die länger als fünf Minuten lesen. Die Androhung half, zumindest bei den meisten. Einmal musste sie sie anwenden, der Autor hatte nur noch zwei Sätze zu lesen. Der Arme! Da gab es natürlich den einen oder anderen Lacher.

Los ging es mit der Rubrik „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“, in der es viel zu lachen gab, da u.a.

Anne Hertz

Flitterwochen

Frauke Scheunemann_Birgit Hasselbusch_Wiebke Lorenz

Wiebke Lorenz_Frauke Scheunemann

Daniel Bielenstein

Herrengedeck

Birgit Hasselbusch_Daniel Bielenstein

Daniel Bielenstein

Jana Voosen

Pantoffel oder Held?“

Birgit Hasselbusch_Jana Voosen

 Jana Voosen

Kirsten Rick

Tapetenwechsel

Birgit Hasselbusch_Kirsten Rick

Kirsten Rick

Joachim Seidel

Erdbeerschorsch

Birgit Hasselbusch_Joachim Seidel

Joachim Seidel

Janne Hagedorn

Friesenherz

Birgit Hasselbusch_Janna Hagedorn

Janna Hagedorn

und Birgit Hasselbusch, die sich nicht selbst interviewen konnte, sondern von Gabriella Engelmann interviewt wurde,

Sechs Richtige und eine Falsche

 Birgit Hasselbusch_Gabriella Engelmann

Birgit Hasselbusch

gelesen haben.

Große Gefühle und Spannung pur

Laura Walden

Die Maori-Prinzessin

Birgit Hasselbusch_Laura Walden

Laura Walden

Peter Prange

Der Kinderpapst

Birgit Hasselbusch_Peter Prange

Peter Prange

Micaela Jary

Sehnsucht nach Sansibar

Birgit Hasselbusch_Micaela Jary

Micaela Jary

 Arno Strobel

Der Sarg

Birgit Hasselbusch_Arno Strobel

Arno Strobel

Wiebke Lorenz

Alles muss versteckt sein

Birgit Hasselbusch_Wiebke Lorenz

Wiebke Lorenz

Das Glück ist eine Reise

 Meike Winnemuth

Das große Los

Birgit Hasselbusch_Meike Winnemuth

Meike Winnemuth

Maiken Nielsen

Trampen

Birgit Hasselbusch_Maiken Nielsen

Maiken Nielsen

 Janne Mommsen

Omas Erdbeerparadies

Birgit Hasselbusch_Janne Mommsen

Janne Mommsen

Sofie Cramer

Der Himmel über der Heide

Birgit Hasselbusch_Sofie Cramer

Sofie Cramer

Dora Heldt

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen

 Birgit Hasselbusch_Dora Heldt

Dora Heldt

Fazit: Jede Menge Autoren in drei Stunden gehört, die Lust auf noch mehr Bücher lesen gemacht haben. Die Fotos sind nicht die besten geworden, dafür habe ich aber alle Autoren erwischt. Bis auf Jana Voosen und Sofie Cramer, die waren zu schnell verschwunden. Ich habe viel gelacht, Spaß gehabt und einen rundum gelungenen Sonntagnachmittag erlebt, den ich ruhig öfters haben könnte. Leider kann Kiel da nicht mithalten, denn ich kann schließlich nicht jede Woche nach Hamburg fahren.

Ein tolles Event, das Gabriella Engelmann und Co. da auf die Beine gestellt haben. Weiter so! Danke für den tollen Nachmittag/Abend.

Hamburg ist immer eine Reise wert!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: