Archive for August 2014

Freitags-Füller # 164

Freitags-Füller

1. Nach welchen Kriterien ein Buch gekauft wird, hängt bei mir vom Cover, vom Preis und vom Klappentext ab.
2. Es gibt doch noch ein Bett für mich in Frankfurt im Oktober und ich habe mir schon eine Fahrkarte gekauft.
3. In meinem Bett ist es schön kuschelig warm.
4. Der Hausputz hat sich wieder mal richtig gelohnt.
5. Anstatt sich auf das Schöne, Positive zu konzentrieren sehen viele Menschen nur das Negative. Ich denke immer optimistisch.
6. Das letzte Mal war ich im Restaurant essen letzte Woche Sonntag.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freuen ich mich wir uns auf einen geselligen Abend mit Freunden, morgen habe ich Verschiedenes geplant und Sonntag möchte ich lesen, bloggen oder was sonst noch Spaß macht!

Advertisements

Veranstaltungstipps: Oktober und November 2014

02.10.2014 20:15 Uhr Eintritt: 8 Euro

Arno Strobel liest aus „Das Rachespiel“

(Hugendubel, Quer Passage)

04.10.2014 18:30 Uhr Eintritt: 5 Euro

 Durch alle Zeiten 04.10.

08.10.2014 – 12.10.2014

Frankfurter Buchmesse

14.11.2014 19:30 Uhr Eintritt: 8 Euro

Maike Maja Nowak liest aus

„Wie viel Mensch braucht ein Hund“

(Kesselhaus der Muthesius Kunsthochschule)

18.11.2014 20:15 Uhr Eintritt: 8 Euro

Kai Meyer liest aus „Die Seiten der Welt“

(Hugendubel, Quer Passage)

Falls ihr Gelegenheit habt, zu den Veranstaltungen zu gehen, wünsche ich euch ganz viel Spaß. Vielleicht sehen wir uns ja bei der einen oder anderen Lesung. 😉

Freitags-Füller # 163

Freitags-Füller

1. Es kann doch nicht sein, dass ich in diesem Monat noch kein Buch beendet habe. Ich muss mich echt ranhalten.
2. Sonntagmorgens Eier kochen, das gehört für viele zum Sonntagsfrühstück dazu.
3. Gestern Morgen war kein guter Morgen. Heute ist besser.
4. Ich besitze noch keine Stiefeletten, weil ich noch keine passenden gefunden habe.
5. Mich würde wirklich mal interessieren, was die Politiker für Bücher lesen.
6. Ich finde die Ice Bucket Challenge gut, werde aber nicht mitmachen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Buch, morgen habe ich nichts Besonderes geplant und Sonntag möchte ich zu meiner Oma fahren!

Ein Abend mit…Berit Bonde

Irgendwas ist immer. Der August ist fast vorbei und ich habe euch immer noch nichts von der Lesung berichtet, bei der ich Anfang August gewesen bin. Nun hole ich das schleunigst nach. Los geht´s.

So langsam wird Friedas Tassenkuchen in Kiel zum Geheimtipp für Lesungen! Aber: Psst! Weitersagen erlaubt! Wir wollen doch alle, dass das Café noch lange erhalten bleibt. Ich habe dort zwei ganz liebe Freundinnen wiedergesehen. Es wurde eine sehr lustige Runde am Tisch, denn Sandra Florean und summseBee machten den Abend perfekt. So konnte die Lesung mit Berit Bonde beginnen! Den Kontakt zwischen Friedas Tassenkuchen und Berit Bonde hat übrigens Sandra Florean vermittelt. Von Kollegin zu Kollegin. 😉

Berit hat ein bisschen über sich erzählt. Sie lebt seit 2005 in Hamburg, kommt aber ursprünglich aus Flensburg. Am liebsten schreibt sie im Urlaub und sonntags morgens, denn da kommen ihr die meisten Ideen. Das Buch entstand innerhalb eines Jahres. Hauptsächlich widmet sie sich ihren 5 Projekten. Bewundernswert!

Berit Bonde - lesend

Zu Beginn der Lesung hat sie die ersten beiden Kapitel aus ihrem Buch „Cupcake Love“ vorgelesen. Wir haben uns unter anderem köstlich über die Herzblatt-Szene amüsiert. Ist aber auch gut gemacht. Kennt ihr noch Herzblatt? Ich glaube, kaum einer hat die Show damals nicht gesehen. Sie hat uns ein paar Insider verraten. Der im Buch vorkommende Chor war keiner, sondern in Wirklichkeit eine Big Band.

Es gibt im Buch eine Stelle, an der eine Liedzeile vorkommt. Die ließ Berit aus, da sie nicht singen wollte. Schade. Ich hätte sie sehr gerne singen gehört.

Die Betreiberinnen des Cafés hatten sich wieder etwas sehr Tolles einfallen lassen:

Cupcake - Herz

Fazit: Ein sehr gelungener Abend. Nettes Ambiente, tolle Stimmung und eine sehr sympathische Autorin. Ich lerne immer wieder gerne neue Autoren kennen, denn es gibt nichts Schöneres für mich. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und alte/neue Kontakte vertieft.

Berit Bonde - Kathi

Danke, liebe Berit für die tolle Lesung!

Fernsehtipp: Die Wolkenbibliothek

Heute hab ich einen Fernsehtipp für euch. Heute um 21:50 Uhr zeigt der Fernsehsender Arte eine Dokumentation über eine Wolkenbibliothek. Hierbei wird gezeigt, wie die Bücher zu den Menschen in Peru kommen.

Beschreibung:

In einem abgelegenen Dorf mitten in den peruanischen Anden wartet ein Mädchen auf eine Bücherlieferung. Die Zustellungen sind selten und unregelmäßig. Die Wege sind lang. Ein Bibliothekar trägt die Bücher auf seinen Schultern stundenlang durch die Berge. Die Bibliotheken in den ländlichen Gegenden von Peru sind sehr spärlich ausgestattet und enthalten oft nur ein Dutzend Bücher, die sich die „Campesinos“ untereinander austauschen. Die Bücher wandern wie die Menschen; Botschaft und Botschafter bewegen sich gemeinsam durch die karge Landschaft. Nur die Wolken begleiten sie auf ihrem Weg.

Gemeinsam ist man stärker – so lautet das Leitmotiv dieses Films über die Bibliothekare in den peruanischen Anden. Denn wer ein Buch liest, eignet sich nicht nur Wissen an, sondern strahlt auch Weisheit aus. Und er schließt das Gelesene in sich ein wie ein Samenkorn, wie eine Quelle – denn dank ihm hat er beispielsweise gelernt, zu kochen, zu weben, Wolle zu färben, Krankheiten zu heilen und sogar, seine Rechte zu verteidigen. „Die Wolkenbibliothek“ macht deutlich, dass Leben und Lesen in engem Zusammenhang stehen. In manchen Regionen der Welt liest man nicht nur zum Vergnügen, sondern aus praktischen Gründen – als handle es sich um eine landwirtschaftliche Tätigkeit.

ARTE zeigt den preisgekrönten Dokumentarfilm von Pier Paolo Giarolo, der auf zahlreichen Festivals zu sehen war, unter anderem auf dem Schweizer Dokumentarfilmfestival Visions du réel in Nyon, im Rahmen des “Literatursommers auf ARTE”.

Quelle: arte.tv

Hier findet ihr die dazugehörigen Bilder.

Höchstwahrscheinlich werde ich mir die Dokumentation in der Mediathek ansehen.

Freitags-Füller # 162

Freitags-Füller

1. Ich habe beschlossen, dass ich die Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr besuche.
2. „Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum“, das ist die Botschaft.
3. In der wohlverdienten Mittagspause lese ich ein schönes Buch.
4. Alles muss ein Ende haben.
5. Machen wir uns nichts vor, der Herbst naht mit großen Schritten, oder etwa nicht?
6. Wie es ist, eine Buchmesse zu besuchen, muss ich unbedingt ausprobieren.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend, morgen habe ich bei schlechtem Wetter ein wenig aufräumen geplant und Sonntag möchte ich zusammen mit meinem Schatz den neuen Kieler Tatort gucken!

Freitags-Füller # 161

Freitags-Füller

1. Für mich gehört der Freitags-Füller einfach zum Freitag dazu.
2. Cupcakes sind lecker, egal ob mit Zitrone oder Himbeere. Hauptsache in irgendeiner Form.
3. Was macht eigentlich meine Schwester? Hoffe, dass sie die Zeit ohne Lernen gut nutzen kann.
4. Kino ist eine feine Sache. Leider viel zu selten.
5. Haben wir schon wieder Freitag? Eine Woche vergeht so schnell.
6. Putzen ist manchmal für die Katz.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemeinsamen Abend mit meinem Schatz, morgen habe ich einen Besuch im Waschcenter geplant und Sonntag möchte ich meine Oma besuchen!