Archive for September 2014

Freitags-Füller # 168

Freitags-Füller

1. In 12 Wochen ist Weihnachten und ich habe noch kein einziges Geschenk.

2. Ich bin ein Serienjunkie, weil ich Serien liebe.

3. Gestern bemerkte ich, wie gut es tut, wenn man mit guten Freundinnen einen Ausflug macht. Danke, ihr beiden.
4. Immer schön von oben nach unten.

5. Wenn ich Kürbisse sehe, denke ich an Herbst und Halloween.
6. Die gestrige Lesung hat mich nicht enttäuscht.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Fernsehabend mit meinem Schatz, morgen habe ich nichts geplant und Sonntag möchte ich nichts machen!

 

Freitags-Füller # 167

Freitags-Füller

1. Unter dem Tisch liegen die Zeitschriften.

2. Ich bin voll drin in den Vorbereitungen für Frankfurt

3. Ob es klappt, was ich mir alles vorgenommen habe? Ich werde sehen.
4. Der Apfelkuchen letzte Woche ließ sich leicht herstellen.

5. Ich habe (k)einen Thermomix und werde mir irgendwann einen anschaffen.
6. Ich genieße jeden Sonnenstrahl.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemeinsamen Fernsehabend mit meinem Schatz, morgen habe ich genieße ich noch einmal das schöne Wetter geplant und Sonntag möchte ich lesen!

 

 

 

Rezension „Deine Spuren im Sand – Ein Sylt-Roman“ – Gisa Pauly

Pauly Gisa - Deine Spuren im SandKlappentext:

Liebe, Sand und Sylt

Emily steht als Sängerin auf der Höhe ihres Ruhms. Doch eine unglückliche Liebe treibt sie nach Sylt, wo sie aufwuchs. Sie will Ruhe vor Reportern und vor Berno, der sie schwer enttäuscht hat. Bei ihrer Jugendliebe sucht Emily Zuflucht, doch damit scheint sie alles nur noch schlimmer zu machen.

Meine Meinung:

Ich wurde von meiner Mutter gebeten, dieses Buch zu lesen und zu rezensieren. Das mache ich doch sehr gerne. Los geht´s.

Ein sehr unterhaltsames Buch, das einen für ein paar Stunden die Alltagssorgen vergessen lässt. Die Autorin hält die Spannung aufrecht, indem sie in den entscheidenden Momenten einen Absatz macht und zur nächsten Person bzw. Szene wechselt. So möchte man automatisch wissen, wie es mit der Person weitergeht. Das finde ich persönlich sehr gelungen. Bei den Beschreibungen von Sylt bekomme ich direkt Lust, meinen/unseren nächsten Urlaub dort zu verbringen. Der geht übrigens demnächst nach Frankfurt, wobei man Urlaub eigentlich nicht sagen kann, weil ich mich dort für euch informieren werde. Was gibt es Neues auf dem Buchmarkt, wie entwickelt er sich weiter, all so was. Ich fiebere schon dem Oktober entgegen. Ich werde darüber berichten.

Zitat:

Meine Vergangenheit war keine Kette aus aneinandergefügten Gliedern, sie war ein großes rundes Ding, das sich in zwanzig Jahren aufgeblasen hatte. (Seite 68)

Fazit: Ich liebe regionale Literatur. Auch wenn ich dort wohne, wo andere Urlaub mache, habe ich doch noch nicht alles gesehen. Die Bücher, in denen z.B. die Insel Sylt eine Hauptrolle spielt, machen Lust auf Sonne, Strand und das Meer. Das gibt es übrigens auch an der Ostsee. 😉

Homepage

Facebook

aufbau verlag

Dieses Buch bekommt von mir vier Lesemäuse.

LogoMaus_vier

Freitags-Füller # 166

Freitags-Füller

1. Die Flasche mit Apfelschorle muss ich wieder besorgen.
2. Ich hatte früher Angst vor Spinnen.
3. Ich bezweifle, ob ich wirklich mit dem Zug zur Frankfurter Buchmesse fahre.
4. Sonst wäre das eine Enttäuschung, wenn ich wegen des drohenden Bahnstreiks doch nicht zur Buchmesse könnte.

5. Wenn es kälter wird esse ich gerne Nudeln mit Spinat.
6. Bei dem Wetter geht´s nicht mehr ohne Socken.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemeinsamen Fernsehabend mit meinem Schatz, morgen habe ich wollen wir einen Apfelkuchen backen geplant und Sonntag möchte ich Kraft tanken für die nächste Woche!

 

10 Bücher, die ich nie vergessen werde

Ich wurde auf Facebook von Verenice Glade-Kastaun nominiert. Sie will wissen welche 10 Bücher mir – warum auch immer – in Erinnerung geblieben sind. Da mache ich doch ganz einfach mal einen Blogbeitrag draus.

Die Reihenfolge meiner Auflistung ist irrelevant.

  1. Cecilia Ahern – Zeit deines Lebens
  2. Enid Blyton – Hanni und Nanni
  3. J. K. Rowling – Harry Potter
  4. Noah Gordon – Der Medicus
  5. Julie Peters – Das Lied der Sonnenfänger
  6. Jojo Moyes – Ein ganzes halbes Jahr
  7. Gabriella Engelmann – Inselzauber
  8. Alexandra Potter – Der Wunschzettel
  9. Lauren Weisberger – Der Teufel trägt Prada
  10. Sophie Kinsella – Die Shopaholic-Bücher

Nebenbei bemerkt habe ich die „Anne auf Green Gables“ – Reihe als Kind auch sehr geliebt. Bestimmt gibt es mehr als 10 Bücher, die uns nachhaltig beeindruckt haben.

Ich nominiere jeden, der Lust hat, ebenfalls eine solche Liste zu erstellen.

Welche 10 Bücher sind euch in Erinnerung geblieben? Schreibt mir eure List doch einfach als Kommentar unter diesen Beitrag.

Rezension „Alles eine Frage der Technik“ – Mia Morgowski

Morgowski Mia - Alles eine Frage der TechnikKlappentext:

Urlaub zu zweit ist keine Lösung. Sondern das Problem.

Flaute bei Paul und Nella. Paul arbeitet rund um die Uhr, beim Sex schläft er regelmäßig ein. Höchste Zeit für ein gemeinsames Hobby, findet Nella. Aber statt Tangotanzen oder Fotokurs hat Paul etwas anderes im Sinn: Golfurlaub in Portugal.

Doch Nella hat sich zu früh auf romantische Zweisamkeit und Sonnenuntergänge am Meer gefreut. Stattdessen scheucht Paul seine Freundin frühmorgens über den Platz – und flirtet auch noch mit den weiblichen Hotelgästen. Erst als Nella mit Golfprofi Dan zu trainieren beginnt, findet sie Gefallen an dem Sport. Und an dem attraktiven Lehrer. Es ist eben alles eine Frage der Technik…

Meine Meinung:

Ich hatte schon lange bei keiner Leserunde auf Lovelybooks mehr mitgemacht. Jetzt war es wieder soweit. Von diesem Buch hatte ich mir erhofft, dass es mir aus meiner Leseflaute helfen würde. Es hat nicht so geklappt, wie ich es wollte.

Das ist übrigens das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe und ich muss sagen, dass mir ihr Schreibstil sehr gut gefällt. Die Story ist lustig und stimmig. Ich kann Nella gut verstehen, wenn sie sich von ihrem Freund Paul übergangen fühlt. Dass er einen Urlaub bucht, der nur ihm Spaß macht und der ihn beruflich weiterbringt, ist schon ein starkes Stück. So etwas gehört sich einfach nicht. Dass er aber nicht bereit ist, an ihrer Beziehung zu arbeiten und meint, dass er alles richtig macht, ist das Tüpfelchen auf dem i. Ob er doch noch zur Vernunft kommt, müsst ihr selber nachlesen.

Zitat:

„Du hast Geheimnisse?“, rief sie aufgebracht, „Die du beim Otto-Versand bestellst?“ (Seite 124)

Fazit: Eine nette Unterhaltung für zwischendurch. Cover und Inhalt passen gut zusammen. Ich empfehle es gerne weiter. Ich habe des Öfteren den Kopf geschüttelt oder musste an der einen oder anderen Stelle ein wenig schmunzeln. Die fünf Lesemäuse hat es sich verdient.

Mehr von der Autorin

Homepage

Facebook

rowohlt

Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.

LogoMaus_Fuenf

Freitags-Füller # 165

Freitags-Füller

1. Für fünf Euro bekomme ich eine Karte für einen Leseevent im Oktober.
2. Es fehlt ein Baum vor meiner Haustür.
3. Wie könnte ich den heutigen Tag sinnvoll nutzen?
4. Das Lesen kommt in letzter Zeit zu kurz, aber das holen wir jetzt nach.

5. Für alle Fälle bin ich gut vorbereitet.
6. Es gibt kein richtiges das Highlight der Woche bei mir.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemeinsamen Fernsehabend mit meinem Schatz, morgen habe ich den üblichen Einkauf geplant und Sonntag möchte ich eine Rezension fertig schreiben!