Rezension „Ziemlich mitgenommen“ – Mia Sassen

Sassen Mia - Ziemlich mitgenommenKlappentext:

Job verloren und Ehe in der Krise? Dann nichts wie raus mit dem Daumen! Weil sie gerade ohnehin niemand vermisst, spielt Isabel Anhalterin und fährt mit der betagten Besitzerin eines Landrovers über den Balkan nach Istanbul. Dort will Viktoria nämlich nach ihrem Jugendfreund suchen. Die junge Liebe ist zwar schon über vierzig Jahre her, aber was bedeuten schon Zahlen, wenn man ein Ziel vor Augen hat? Eine wilde Reise beginnt, auf der den beiden Damen der Landrover, eine Pistole und beinahe auch einige Moralvorstellungen abhandenkommen…

Meine Meinung:

Ich verrate nicht zu viel, wenn ich euch sage, dass ihr am Schluss eine Packung Taschentücher neben euch liegen haben solltet! Ich konnte kaum weiterlesen, so ergriffen war ich am Ende von dem Buch. Hatte ich überhaupt nicht mit gerechnet. Die besten Bücher sind doch die, die den Leser auch dann noch überraschen, wenn er gar nicht damit rechnet. Am liebsten wäre ich in das Buch hineingekrochen. Ein Roadmovie, das Lust auf Veränderungen macht und einen mit der Frage zurück lässt, ob man wirklich alles richtig gemacht hat im Leben oder ob da noch etwas ist, das man verpasst haben könnte.

Ich möchte bzw. kann euch gar nicht so viel von dem Buch erzählen. Lasst Taten und nicht Worte sprechen! Besonders schön fand ich, dass meine Heimatstadt im Buch so oft genannt wurde.

Zitat:

Mir entgeht nicht, dass die Mädels neugierig zu uns herüberschauen. Ihrem Getuschel nach zu schließen, gibt es das nicht in Texas: Jugendherbergen für die Generation Herbst. (Seite 54)

Fazit: Die Autorin hat nicht zu viel versprochen, als sie mir „viel Spaß beim Lesen und Lachen“ gewünscht hat. Gelacht habe ich ordentlich, das könnt ihr mir glauben. Ein Buch, dem man sich nicht entziehen kann. Also: Zieht los und lebt eure Träume! Vom Träumen allein wird man nicht glücklich. Das konnte ich dieses Jahr selber erleben, als ich meinen Traum wahrgemacht habe und zur Frankfurter Buchmesse gefahren bin. Ich habe es nicht bereut!

Übrigens: Schaut morgen auf jeden Fall auf meinem Blog vorbei, denn es gibt ein Interview mit der Autorin.

Homepage

Facebook

Wunderlich

Vielen Dank an Mia und den Rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexmeplar.

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.

LogoMaus_Fuenf

Advertisements

5 responses to this post.

  1. Ich denke, die Frage werden sich viele Leser am Ende des Buches stellen: Ob sie nicht doch etwas versäumt und verpasst haben. Ein tolles Buch!

    Antwort

  2. […] Ziemlich mitgenommen – Mia Sassen […]

    Antwort

  3. […] Mia Sassen – Ziemlich mitgenommen […]

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: