Rezension „Die Mainzelmännchen – Det und die Bücherhexe“ – Wolf Gerlach

Gerlach Wolf - Die Mainzelmännchen - Det und die BücherhexeKlappentext:

Entfällt!

Meine Meinung:

Dieses süße Bilderbuch fiel mir zufällig beim Bücherflohmarkt in Kiel Ende April in die Hände. Wer kennt sie nicht, die Mainzelmännchen. Det, Anton, Conni und wie sie alle heißen. In diesem Büchlein erleben sie ein Abenteuer im Bücherland mit Leseratten und Bücherwürmern. Was dort genau passiert, möchte ich euch nicht verraten. Nur so viel: Ein böser Zauber liegt auf dem Bücherland. Können die Mainzelmännchen das Bücherland retten? Lest es selbst.

Es hat nur 32 Seiten und lässt sich schnell durchlesen.

Zitat:

„Das glaube ich nicht! Ich bin beim Lesen noch nie eingeschlafen, und ich lese die ganze Nacht durch!“ krächzte Eule Eulalia, die zusammen mit den Mainzelmännchen vom Dachboden ins Bücherland gekommen war. (Seite 13)

Fazit: Es gibt noch sehr viele andere Geschichten von den Mainzelmännchen, die sie auch auf dem Flohmarkt hatten. Diese fand ich am besten und habe einfach zugegriffen. Ein Buch über Bücher, bei dem jeder Buchliebhaber schwach geworden wäre bzw. schwach werden wird.

Zum Vorlesen, aber auch zum Selber lesen.

Empfohlenes Alter: 4 – 6 Jahre

Bastei Lübbe

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.

LogoMaus_Fuenf

Advertisements

One response to this post.

  1. […] Wolf Gerlach – Die Mainzelmännchen – Det und die Bücherhexe (74) […]

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: