Archive for Februar 2020

Freitags-Füller # 364

1. Beim Aufwachen fühlte ich mich heute früh seit langem mal wieder erholt.

2. Heute habe ich meinen Verlängerungsvertrag unterschrieben und das fiel mir überhaupt nicht schwer. aber es fällt mir schwer.

3. Karneval feiere ich überhaupt nicht.

4. Wenn angefangene Sachen nicht zuende gemacht werden, kann man es auch lassen.

5. Die Fastenzeit ist dazu da, auf etwas zu verzichten. Ich verzichte wie immer auf Kontakte, die mir nicht guttun.

6. Die Eigenmarke von Rossmann ist eine gute Handcreme.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf essen gehen mit Freundinnen, morgen habe ich geplant, die Zeit mit meinem Freund zu genießen und Sonntag möchte ich lesen!

Den Freitags-Füller von Barbara findet ihr hier.

Rezension „Drei Weihnachtsengel retten das Fest“ – Wolfram Hänel

(2018)

Klappentext:

Lasst uns froh und munter sein?

Gilt diesmal nicht für Max und Mia und ihren Sennenhund Caruso! Anstatt Plätzchen zu backen, stecken die drei Weihnachtsengel nämlich mitten in einem neuen Fall: Irgendjemand ist frech genug, bei Nacht und Nebel eine Figur nach der anderen aus der wertvollen Weihnachtskrippe am Marktplatz zu klauen! Außerdem hängt daheim gründlich der Haussegen schief: Onkel Tom ist verschwunden, und der Rest der Familie muss den Hotelbetrieb ohne den Chef wuppen. Glücklicherweise ist auf Carusos Spürnase Verlass, und alle Vermissten tauchen rechtzeitig zum Fest wohlbehalten wieder auf!

Meine Meinung:

Mein Adventskalender für 2018. Ja, ich weiß. Es ist schon wieder über ein Jahr her. Jedes Buch verdient es, bewertet zu werten. Jeder Tag hat vier Seiten, die sich gut morgens vor der Arbeit oder bei einer gemütlichen Tasse Tee am Nachmittag lesen lassen. Ein wenig Gemütlichkeit muss in der dunklen Jahreszeit sein.

Es ist ein weiteres Abenteuer mit Max und Mia, die wieder ihr detektivisches Gespür einsetzen. Dieses Mal geht es um gestohlene Krippenfiguren. Außerdem ist ihr Freund Carlo auch mit von der Partie. Sie lassen sich wieder was Tolles einfallen, um den Fall zu lösen. Wie? Das verrate ich euch an dieser Stelle nicht. Findet es doch einfach selbst heraus.

Ich finde Kinder- und Jugendbücher echt gut, deshalb kaufe ich mir auch Adventskalenderbücher in dieser Abteilung. Sie lassen sich so gut lesen.

Zitat:

Manchmal denke ich, es könnte alles so einfach sein! (1. Dezember)

Empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.