Archive for August 2022

Freitags-Füller # 430

1. Ich hätte nicht gedacht, dass ich diese Woche so gut zum Bloggen komme.

2. Ich hatte die erste Hälfte des Jahres sowas wie ein Dauer Abo beim Zahnarzt.

3. Vor meinem Fenster sehe ich meine Terrasse.

4. Meine rechte Wade tut seit Tagen wieder weh.

5. Es könnte sein, dass ich im Herbst mal wieder einen Kurs bei der VHS belege.

6. Immer schön lächeln… hahaha!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Lego Masters im Fernsehen, morgen habe ich geplant, vielleicht die Verwandtschaft zu treffen und Sonntag möchte ich lesen!

Den Freitags-Füller von Barbara findet ihr hier.

Rezension „Finde Mich.Jetzt“ – Kathinka Engel

(2021)

Klappentext:

Sie ist sein Hoffnungsschimmer in der dunkelsten Nacht

Von der Liebe bitter enttäuscht, zieht Tamsin zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich auf sich selbst konzentrieren, den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. Doch dann trifft sie auf Rhys. Er ist unnahbar und faszinierend. Was Tamsin nicht weiß: Er saß seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis. Jetzt muss sich Rhys plötzlich in einer ihm völlig fremden Welt behaupten. Auch er fühlt sich zu Tamsin hingezogen, die ihm voller Tatendrang hilft, alles Verpasste nachzuholen. Langsam beginnt er, wieder zu vertrauen. Doch Rhys hat Tamsin noch längst nicht alles erzählt…

Meine Meinung:

Wer ein Buch aus dem Genre New Adult lesen möchte, das nicht die typischen Klischees bedient, ist hier genau richtig.

Neue Stadt, neues Glück. Tamsin Williams möchte erstmal keinen Mann. Wirklich? Nein, denn sie bekommt es mit gleich drei Männern zu tun.

Dominic, ihr Ex ist immer noch nicht über sie hinweg und will sie zurück. Ihr bester Freund Sam ist in sie verliebt und Rhys… Ja, Rhys hat eine harte Schale, aber einen weichen Kern. Er muss erst lernen, sich in der Welt zurechtzufinden.

Besonders schön finde ich, wie Tamsin und Rhys ihr Ritual mit dem gegenseitigen Vorlesen am Abend aus „Pu der Bär“ zelebrieren. Das erinnert mich an meine Freundin, die das Buch besonders mag (Pu der Bär). Und auch, wie sie in ihrem Lieblingscafe ein Regal installiert und dort Bücher hineinstellt, die sie nicht mehr braucht. Das ist so berührend. Ich bin ja sowieso immer dafür, wenn anderen das Lesen nähergebracht wird. Ich selber bin da nicht anders. Bei manchen klappt es, bei anderen nicht.

Zitat:

Wäre ich noch an Männern interessiert, würde ich vermutlich sagen, er sei attraktiv. (Seite 46)

Fazit: Wow, was für ein berührendes Ende. Ich bin zu nah am Wasser gebaut, denn am Ende fließen ein paar Tränen. Ich liebe New Adult Bücher und dieses ganz besonders. Die Autorin hat mich mit ihrem Schreibstil überzeugt. Kleiner Wehrmutstropfen ist, dass beim Cover die Farbe nicht ganz gehalten hat. Das schadet nicht dem Inhalt. Im Gegenteil.

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.

Freitags-Füller # 429

1. Es wird wieder heiß und ich habe heute noch Urlaub.

2. Ein kühles Plätzchen im Schatten ist das Beste vom Sommer.

3. In den Nachrichten sollte viel mehr darüber berichtet werden, was am Tag Gutes passiert ist.

4. Bücher horte ich gerne.

5. Es ist bei weitem besser, ein gutes Buch zu lesen als einen schlechten Film zu gucken.

6. Ein Städtetrip nach Berlin ist genauso gut wie in die Ferne fahren.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen vielleicht fernsehfreien Abend, morgen habe ich geplant, den üblichen Wochenendeinkauf zu machen und Sonntag möchte ich lesen und gucken, was der Tag so bringt!

Den Freitags-Füller von Barbara findet ihr hier.

Lesemonat Juli 2022

Der Juli war nicht mein Lesemonat.

Im Juli habe ich gelesen:

Someone to Stay – Laura Kneidl (beendet)

Die Freundinnen vom Strandbad – Wellen des Schicksals – Julie Heiland (beendet)

gelesene Bücher: 2

angefangene Bücher: 2

gelesene Seiten: 660