Archive for the ‘News’ Category

Kurzes Statement…

…zu meiner unfreiwilligen Blogpause. Ich melde mich wieder und wünsche erst einmal allen Lesern meines Blogs und allen anderen ein frohes neues Jahr 2019. Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen.

EIGENTLICH wollte ich euch, wie jedes Jahr zeigen, was Weihnachten so bei mir los war und einen Jahresrückblick machen. Kommt vielleicht alles noch.

Das reale Leben war im letzten halben Jahr einfach viel spannender. Zudem bin ich jetzt viel weniger zuhause als früher, was einen schönen Grund hat, denn ich fahre regelmäßig zu meinem Freund und seiner Familie.

Gerade heute haben wir uns übers Bloggen unterhalten und dass ich es doch wieder öfters tun sollte.

Also dann mal los. PC hochgefahren und in die Tasten gehauen! 😉 Kleiner Scherz am Rande.

So, auf in ein neues Bloggerjahr!

Werbeanzeigen

Post vs. Nachbarn

Ich muss jetzt mal etwas loswerden. Mir reicht´s!

Ich bin richtig sauer. Seit nunmehr 8 Jahren nehme ich regelmäßig die Pakete für meine Nachbarn an. Und was ist, wenn ich mal ein Paket bekomme? Na? Genau, dann muss ich am nächsten Tag zur Postfiliale fahren und es abholen.

Ich nehme erst mal keine Pakete mehr an und wenn, dann nur die, die für mich sind. Ich bin gar nicht da, wenn der Postbote klingelt und ich nichts erwarte. Klingt hart, muss aber sein. Ich bin schließlich keine Paketstation, oder?

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe heute mein Paket von der Post abgeholt.

Als ich gesehen habe, dass es von Harper Collins Verlag war, stimmte mich das milder, denn ich erwartete ein Rezensionsexemplar.

Das war im Paket drin:

Das freut mich jetzt doch sehr.

Vielen Dank an den Harper Collins Verlag für das Rezensionsexemplar.

News: Lies-ein-Buch-Tag 2018

Sabine hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass heute Lies ein Buch Tag ist. Es gibt inzwischen so viele Feiertage für Leseratten, dass ich mir nicht alle merken kann. Dafür hab ich ja die beste Freundin, die es gibt und die an alles denkt. Danke, liebe Sabine.

In meinem Beitrag von 2016 Jahr erkläre ich, was dieser Tag bedeutet. Ich verlinke ihn hier für euch.

Ich habe ein kleines Wortspiel mit Buchtiteln für euch. Vielleicht habt ihr ja Lust, mitzumachen.

Ich bin immer noch schlaflos in Manhattan im Fördewasser.

Na, welche beiden Bücher lese ich?

Ich bin heute auch schon zum Lesen gekommen, denn ich finde, solche Tage wie diesen muss ein Bücherfreak wie ich doch zelebrieren.

Also Leute: Schnappt euch das nächste Buch in eurer Nähe und lest es. Ich habe z.B. in der Mittagspause und am Nachmittag gelesen. War wieder sehr entspannend. Lesen fördert die Kreativität.

Neuzugänge: Zwei (büchersüchtige) Mädels beim Aldi

Wir waren letzte Woche beim Aldi einkaufen. Warum ich euch das erzähle? Nun, wenn zwei Mädels beim Aldi shoppen gehen, finden sie dort auch Bücher. Ja, ihr habt richtig gelesen. Sabine wollte extra deswegen hin, ich hatte überhaupt nicht geplant, etwas zu kaufen. Aber als ich die Bücher erst mal sah, konnte ich nicht anders. Drei mussten dann doch mit.

Im Moment könnte ich mir jeden Tag Bücher zulegen. Ich weiß, dass ich noch ganz viele Bücher habe, die gelesen werden wollen. Es ist eine Sucht. Eine sehr schöne. Noch schöner ist es, wenn man diese Sucht mit jemandem teilen kann.

Einen Tag später entdeckte ich dieses Buch bei Hugendubel:

Und wiederum einen Tag später entdeckte ich diese zwei Bücher, die sich so gut anhören, dass ich sie einfach mitnehmen musste. Ich hatte noch einen Gutschein, den ich zu Weihnachten von meiner Mutter bekommen hatte von Hugendubel. Eigentlich wollte ich davon ja ausschließlich Ebooks kaufen. Hat dann nicht so ganz geklappt.

Jetzt stehe ich wieder vor der großen Qual der Wahl, welches Buch ich zuerst lese.

Hat einer von euch eines der Bücher schon gelesen? Falls ja, könnt ihr mir gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag hinterlassen.

News: Internationaler Frauentag 2017

Heute ist der 8. März und Internationaler Frauentag. Im Internet habe ich Folgendes dazu gefunden:

Der Internationale Frauentag, der jährlich am 8. März begangen wird, gilt als so genannter Welttag. Dieser Tag ist auch als „Weltfrauentag“, „Frauenkampftag,“ „Internationaler Frauenkampftag“ oder auch einfach kurz und knapp als „Frauentag“ bekannt.

Quelle: http://www.rp-online.de/thema/frauentag/

Eigentlich möchte ich euch gerne erzählen, was ich mir heute Gutes getan habe. Nach der Arbeit hatte ich erst einmal 1 Stunde Lymphdrainage. Irgendwie muss ja das Wasser aus meinen Beinen.

Danach fuhr ich noch in die Stadt. Im Café bei Hugendubel gönnte ich mir ein Stück Käsekuchen und eine Apfelschorle. Stöbern mit vollem Magen macht doch mehr Spaß. (zwinkernder Smiley) Statt mir selbst Blumen zu schenken, habe ich mich mit ein paar Lesezeichen belohnt.

Sind die nicht schön? Das Lesezeichen von Rosina Waechter hatte ich schon. Da es aber ein bisschen verknickt ist, habe ich es mir noch einmal gekauft.

Aktuell lese ich „Meine Schwester, die Hummelkönigin“ von Patrizia Zannini. Ein so tolles Buch. Wahrscheinlich das Lesehighlight in diesem Jahr. Ich kann es kaum in Worte fassen, was ich beim Lesen empfinde. Einfach nur großartig.

Frohe Weihnachten 2016

Letztes Jahr schrieb ich Folgendes in meinem Blog:

„Weihnachten 2015, 11 Grad Celsius plus. Von Schnee weit und breit nichts zu sehen. Stattdessen Herbststürme, Sonne und Regen. Da soll noch Weihnachtsstimmung aufkommen? Und wie! Dank der Weihnachtsmärkte, dem Singen von Weihnachtsliedern und des Weihnachtsbaums im Büro schon.“

Und in diesem Jahr? Wettertechnisch ist es sogar noch schlechter, weil wir die Sonne überhaupt nicht zu Gesicht bekommen. Wenn überhaupt, dann schien sie mal für ein paar Minuten im Dezember. ICH WILL SONNE! Nachtrag: Heute scheint sie mal wieder.

Heiligabend gab es wieder selbstgemachte Pizza mit Champignons, Paprika und Lauchzwiebeln. Es war sehr lecker. Hinterher gab´s dann die Bescherung und den traditionellen Weihnachtsspaziergang. Es waren nur wenige Fenster beleuchtet. Wahrscheinlich waren alle bei Verwandten eingeladen und nicht zu Hause. Außerdem war es ein Spaziergang in strömendem Regen, zu dem hierher auch noch Gewitter kam.

Wann hat es Weihnachten schon mal je gewittert? Ich kann mich beim besten Willen nicht mehr daran erinnern.

Gestern war ich bei meiner Oma und habe dort noch einmal Weihnachten gefeiert. Meine Mutter und meine Schwester waren auch dort. Es gab Kartoffelsuppe mit vegetarischen Würstchen zum Mittag. Nicht gerade ein typisches Weihnachtsessen, dafür sehr lecker. Die Kartoffelsuppe von meiner Mutter ist einfach die beste.

Jetzt möchtet ihr bestimmt wissen, was in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum lag.

Also, los geht´s:

Leute, ihr werdet es nicht glauben, denn ich habe tatsächlich jetzt einen eBook Reader (Shine 2 HD plus Adapter) von meiner Mutter zu Weihnachten bekommen! Ja, literaturmaus goes 2.0! Den mittlerweile obligatorischen Gutschein von Ulla Popken gab es auch noch. Ich darf wieder shoppen gehen! YEAH! Wer kommt mit? Der Eulenkalender gefällt mir auch sehr.

geschenke_gisela

Damit ich mit meinem tolino eBooks lesen kann, hat mir meine Oma einen Gutschein von Hugendubel geschenkt.

geschenk_oma

Meine Schwester hat mir die DVD von den Minions geschenkt, die sich bereits in meiner DVD-Sammlung befindet. Wir haben es zeitlich nicht geschafft, ihn letztes Jahr im Kino zu sehen. Zwei Lesezeichen und einen veganen Riegel hat sie noch dazugelegt. Dankeschön.

geschenke_claudia

Was ich bisher noch gar nicht kannte, war ein Julienneschneider. Einen solchen gab´s in diesem Jahr zu Weihnachten. Jetzt kann ich auch Möhrenspaghetti machen. Schmeckt bestimmt lecker. Dazu gab´s noch leckere selbstgemachte Plätzchen.

geschenk_brigitte

Vielen Dank, liebe Brigitte.

Dieses Jahr waren bis jetzt noch keine Bücher dabei. Das kann sich noch ändern, da ein Geschenk noch aussteht. Das bekomme ich nächste Woche von Sabine.

Auch in diesem Jahr habe ich an meine Familie und Freunde Weihnachtskarten verschickt und wenige zurückbekommen.

Ich bin sehr zufrieden mit meinen Geschenken. Der erste Weihnachtstag war der beste von allen.

Frohe Weihnachten!

News: Ich lese gerne!

Die Veröffentlichung meiner letzten Rezension ist viel zu lange her. Am 21. August, um genau zu sein. Seitdem versuche ich, endlich mal wieder ein Buch zu beenden, was mir nicht so recht gelingt. Das ärgert mich selbst ein bisschen, weil ich eigentlich ganz gerne lese.

Seit ich in der Bibliothek arbeite, habe ich das Gefühl, weniger zu lesen als vorher.

Um euch mal auf den neuesten Stand zu bringen, sage ich euch, welche Bücher ich zurzeit lese.

Corina Bomann „Mohnblütenjahr“ (seit ca. 3 Monaten)

Theresia Graw „Was das Leben Loopings dreht“ (seit 27.11.2016)

Ich konnte nicht widerstehen, das Buch von Theresia anzufangen. Mal sehen, ob ich die beiden Bücher irgendwann beenden kann. Ich wünsche es mir sehr.

Was sind eure Erfahrungen? Lest ihr mehr oder weniger, wenn ihr in eurem Job mit Büchern zu tun habt?