Archive for the ‘Stöckchen’ Category

Stöckchen: Lesen

Ich hatte mal wieder Lust ein Stöckchen zu fangen und so habe ich ein bisschen gesucht und eines bei Bibliophilias Welt gefunden.

Los geht´s:

1. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurchgekämpft hast?
Das langweiligste war „Himmelsfeuer“ von Barbara Wood.

2. Von welchem Autor (natürlich auch Autorin) kannst Du behaupten: Von dem (oder der) habe ich wirklich jedes Buch gelesen.
Gaby Hauptmann

3. Welches ist Dein liebster Klassiker (vor mindestens 50 Jahren veröffentlicht)?
„Das Tagebuch der Anne Frank“.

4. Welchen Titel hast Du in den letzten Jahren sicherlich am häufigsten verschenkt?
Da gibt es keinen bestimmten.

5. Von welchen Autoren würdest Du nie wieder freiwillig ein weiteres Buch in die Hand nehmen?
Barbara Wood

6. Welches Buch hast Du mehr als zwei Mal gelesen?
Ich komme nicht dazu, Bücher ein zweites Mal zu lesen, da mein SuB weniger werden muss.

7. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?
Im Moment fällt mir keins ein. Könnte sein, dass es da eins gibt. Das muss dann aber schon lange her sein.

8. Wenn man Dich drei Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur drei Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?
Oh. Das ist eine sehr interessante Frage. „Welpenalarm“ von Frauke Scheunemann, „Der Medicus“ von Noah Gordon und vielleicht „Splitter“ von Sebastian Fitzek.

9. Bei welchem Titel sind dir schon mal ernsthaft die Tränen (nicht vor Lachen!) gekommen, obwohl es doch nur ein Buch war?
Bei dem Buch von Julie Peters „Im Land des Feuerfalken“. Ein großartiges Buch, auf dessen dritten Teil ich mich schon jetzt freue.

10. Welches sonst recht erfolgreiche Buch ist Dir bis heute ein großes Rätsel geblieben, d.h. Du hast es einfach nicht verstanden?
Die Bücher von Jane Austen liebt meine Freundin, ich komme da so gar nicht in die Geschichten rein. Der Schreibstil der Autorin sagt mir wahrscheinlich nicht so zu.

Stöckchen: Lese-Lebenslagen

Dieses Mal habe ich das Stöckchen bei Nie Ohne Buch gefunden. Was man nicht alles beim Stöbern finden kann?

Sinn des Stöckchens ist es, verschiedene Lebenslagen zu beschreiben, in denen ein Bücherwurm seiner Leidenschaft nachgeht.

Beim Essen?
Äußerst selten.

Beim Baden?
Sehr gerne. Seit ich eine Badewanne habe. Wenn ich dann mal bade. 😉

Am Örtchen?
Nein.

Beim Laufen?
Beim Spazieren gehen schon manchmal, aber auch nur dann,, wenn der Hund so lange braucht.

Beim Friseur?
Wenn ich warten muss, dann schon.

Im Wartezimmer?
Je nachdem, wie viele Leute sich unterhalten. Wenn es zu unruhig ist, kann ich dort nicht lesen. Sonst schon.

In der Werbepause?
Wenn es Werbepausen gibt, dann schon manchmal.

Im Auto (Beifahrer)?
Yes, please.

Im Park, Freibad, etc.?
Im Park auf jeden Fall. Manchmal fahre ich auch gezielt zum Lesen in einen schönen Park.

In der Kassenschlange?
Nur in der Buchhandlung, da lese ich, je nach Wartezeit, schon mal in das Buch rein.

Im Bett nach dem Aufstehen?
Im Bett nicht, aber vor dem Frühstück.

In der Pause (Kino, Theater, etc.)?
Manchmal.

Bevor der Hauptfilm im Kino beginnt?
s.o.

In der U-Bahn, Straßenbahn, im Zug?
Immer. Oft entwickeln sich daraus auch nette Gespräche mit anderen Lesenden.

An der Haltestelle, auf dem Bahnhof?
Auch da fast immer. Bietet sich ja an, wenn ich danach eh im Bus lesen möchte.

Im Restaurant oder Café (wenn man alleine ist)?
Gibt es einen Ort, wo es keinen Spaß macht zu lesen???

Unter der Bettdecke mit Taschenlampe (als Kind)?
Als Kind brauchte ich das gar nicht.

Während des Kochens (Kochbuch zählt nicht)?
Kommt stark auf das Gericht an. Wenn die Nudeln im Wasser vor sich hin kochen, dann kann es schon sein, dass ich mal kurz das Buch zur Hand nehme. Nach dem Essen ist dann wieder Zeit zum Lesen.

Während eines Besuches (wenn Gastgeber telefoniert etc.)?
So unhöflich bin selbst ich nicht.

Während langer Computerprozesse (Scannen, Booten, etc.)?
Wenn etwas mal länger dauern sollte und das Buch, das ich gerade lese spannend ist, sehr gerne.

Auf der Arbeit / in der Schule?
In der Mittagspause vielleicht, wenn nicht gerade nette Kollegen zum Unterhalten da sind.

Stöckchen: Bist du bibliophil?

Ich habe ein Stöckchen von Claudia  von Claudias Buecherregal gerne aufgefangen. Los geht´s:

Bist du bibliophil?

 Es gibt 35 Aussagen, bei denen ihr das zutreffende einfach ankreuzen müsst. Die Auflösung, ob ihr bibliophil seid, seht ihr dann weiter unten. Ich würde mich selbstverständlich freuen, wenn ihr mit ein kurzes Feedback zu meinem Stöckchen geben könntet, ob es euch gefällt oder nicht. –> Jennys Blog Ophelias Unfugfabrik

[ x ] Du gehst nie ohne Buch aus dem Haus.
[  ] Dein Bücherregal nimmt den größten Teils deines Zimmers ein.
[ x ] Du teilst dein Bett mit Büchern.
[ x ] Du inhalierst den Geruch von Büchern.
[ x ] Du streichelst Bücher.
[    ] Du kaufst jedes Mal etwas, wenn du in eine Buchhandlung gehst.
[ x ] Dein SuB ist dreistellig und tendiert zur Vierstelligkeit.
[  ] Du unterhältst dich mit den Buchcharakteren.
[  ] Du gibst im Monat mehr Geld für Bücher, als für Lebensmittel aus.
[  ] Du bereist die Orte, die in deinen Büchern genannt werden.
[  ] Du hältst Bücher für eine bessere Altersvorsorge, als Aktien etc.
[  ] Du zeltest am Tag der neuen Bucherscheinung deines Lieblingsautor vor der Buchhandlung deines Vertrauens, um als erste/r ein Exemplar zu ergattern.
[ x ] Deine Familie und Freunde wisse nicht mehr, welches Buch sie dir zum Geburtstag schenken sollen, weil du schon alles hast.
[  ] Du verbindest mit mindestens ¼ deiner Bücher im Regal ein Ereignis, an das du dich gerne zurück erinnerst.
[ x ] Bei dem Wort Buch, wirst du sofort aufmerksam.
[  ] Deine Familie und Freunde wissen nicht mehr wie du aussiehst, weil du ständig ein Buch vor der Nase hast.
[ x ] Menschen, die Bücher nicht mögen, magst du nicht.
[  ] Du gehst auf die Lesung jedes Autors, dessen Buch du im Regal stehen hast.
[  ] Du benutzt Bücher als (Kuschel-) Kissen.
[  ] Du vergleichst deine Freunde mit Buchcharakteren.
[  ] Deine besten Freunde heißen Bertelsmann, Carlsen, Heyne, Lyx &Co. und heißen alle „Verlag“ mit Nachnamen.
[ x ] Dein SuB weigert sich vehement dagegen kleiner zu werden.
[   ] Du versuchst Buch-Flatrates mit den Verlagen auszuhandeln.
[   ] Du lernst eine neue Sprache, damit du nicht warten musst, bis das Buch endlich auf Deutsch erscheint.
[  ] Wenn du einmal ein Buch angefangen hast, legst du es bis zum Schluss nicht mehr weg.
[  ] Du verleihst keine Bücher, weil du Angst hast, dass jemand deinen Lieblingen Schaden zufügen könnte.
[ x ] Man könnte meinen, du besitzt eine eigene Bücherei oder Buchhandlung.
[  ] Deine besonderes Schätze bekommen einen Platz in deiner (gesicherten) Vitrine.
[  ] Wenn dich dein Partner vor die Wahl stellt „Ich oder das Buch“, antwortest du „Von welchem Buch reden wir denn?“
[  ] Du verbringst mehr Zeit mit Lesen als mit anderen Dingen (Job, Schlafen, Freunde und Familie).
[ x ] Du magst keine eBooks.
[ x ] Buchverfilmungen findest du in der Regel schlecht und du hättest es viel besser umgesetzt.
[  ] Du schreibst ein Buch darüber, wie es mit deinen Buchlieblingen weitergeht.
[  ] Du besitzt immer noch das Buch, welches du als erstes gelesen hast.
[ x ] Du kennst dich besser mit der aktuellen Beststellerliste aus als die meisten Buchhändler/innen.

macht 13 Kreuze

Die Auflösung
0-5 Antworten: Du brauchst dir keine Sorgen machen. Mit dir ist alles in Ordnung. Vielleicht solltest du aber mal öfter ein Buch in die Hand nehmen.
6-10 Antworten: Mit dir ist noch alles in Ordnung. Du bist ein ausgeglichener Viel-Leser, der neben Büchern noch viele andere Hobbies hat.
11-15 Antworten: Dein Zustand ist kritisch. Aber du kannst immer noch damit umgehen, wenn du mal kein Buch zur Hand hast.
Ab 16 Antworten: Bitte besuche sofort ein Treffen der anonymen Bibliophilen!

Mein Zustand ist zwar kritisch, aber noch nicht völlig hoffnungslos. Ich kann auch durchaus eine Buchhandlung wieder verlassen, ohne mir gleich ein neues Buch gekauft zu haben.

Wie viele Kreuze setzt ihr?

Stöckchen: Leser sind…

Ich habe mir ein Stöckchen von Sabrina von Meine Leidenschaft: Lesen geschnappt. Es klingt sehr interessant bzw. macht Lust, es auch einmal selbst zu beantworten.

  1. Leser sind Katzenliebhaber.
    Dem kann ich nur zustimmen. Ich mag Katzen, denn ich bin mit einer aufgewachsen.
  2. Leser sind sonnenscheu.
    Das kann ich nicht bestätigen. Ich liebe zwar die Sonne, da ich aber eher ein heller Hauttyp bin, kann ich sie nicht lange vertragen und muss sie somit meiden.
  3. Leser sind Bauchmenschen.
    Ich höre schon auf mein Bauchgefühl bzw. Intuition, was mir oft schon geholfen hat.
  4. Leser sind romantisch.
    Ein gewisses Maß an Romantik braucht die Frau. 😉
  5. Leser sind solange kinderlieb, bis das Lieblingsbuch mit Buntstiften verschönert ist.
    Das stimmt. Ob ich so etwas früher auch schon mal getan habe, daran kann ich mich (zum Glück) nicht mehr erinnern. lol
  6. Leser sind Sammler, nicht nur von Büchern.
    Neben Büchern besitze ich auch noch Unmengen von Lesezeichen.
  7. Leser lieben Kuchen und Kaffeeklatsch.
    Ich liebe es, in einem Café zu sitzen mit einem Glas Rooibos Tee und hin und wieder einem Stück Kuchen – man gönnt sich ja sonst nichts, oder?
  8. Leser haben beruflich mit Menschen zu tun.
    Ja, das stimmt. 🙂 Aber in welchem Beruf hat man nicht mit anderen Menschen zu tun?
  9. Leser essen Bio.
    So oft wie möglich.
  10. Leser schreiben selber oder haben es als Kind gemacht.
    Versucht habe ich schon vieles, auch das Schreiben.
  11. Leser haben gute Freunde, aber davon nicht viele.
    Wirklich gute Freunde sind schwer zu finden…
  12. Leser spielen gerne.
    Gesellschaftsspiele mag ich gern spielen, vor allem mit guten Freunden.
  13. Leser sind hilfsbereit und gut.
    Jeden Tag eine gute Tat – ich bemühe mich…
  14. Leser träumen gerne.
    Definitiv.
  15. Leser fahren kleine Autos.
    Ich habe gar kein Auto. lol
  16. Leser lasen im Kindesalter gern unter der Bettdecke.
    Das hab ich nie getan.
  17. Leser haben immer ein Buch dabei, wenn sie länger unterwegs sind.
    Auf jeden Fall – man könnte ja zwischendurch ein paar Minuten Zeit zum Lesen finden.
  18. Leser lesen auch anderes neben Büchern gerne.
    Ich lese eigentlich nur Bücher und Bücherblogs. 🙂
  19. Leser haben mit den Augen Probleme.
    Das stimmt allerdings, ich trage schon jahrelang eine Brille.
  20. Leser können sich stundenlang in einem Buchladen aufhalten.
    Auf alle Fälle – es gibt ja genug zu sehen & zu lesen…
  21. Leser haben mindestens zwei signierte Bücher im Regal stehen.
    Auch das trifft zu, es sind aber mehr als zwei…
  22. Leser haben bestimmt schon mal für einen Romanhelden geschwärmt (oder schwärmen für einen).
    Alles muss man nicht verraten…
  23. Leser haben schon mal Orte in den Büchern bereist.
    Ganz bestimmt.
  24. Leser besuchen gerne Veranstaltungen rund um Bücher (z. B. Messen, Lesungen, Signierstunden usw.).
    Die meisten Lesungen finden in der Mitte bzw. im Süden Deutschlands statt, selten im Norden.
  25. Leser verleihen nur ungern ihre lieb gewonnenen Bücher.
    Oh ja. Wenn dann nur an sehr ausgewählte Freunde oder Familienmitglieder.
  26. Leser sind Nachtmenschen.
    Das trifft auf mich nicht zu. Ich bin eher ein Tag – als ein Nachtmensch.
  27. Leser würden sich nie von lieb gewonnenen Büchern trennen.
    Nein, das stimmt so nicht ganz. Irgendwann muss man sich von Sachen trennen, auch wenn die Bücher dran glauben müssen, denn sie machen nur Platz für neue Bücher.

Ich hoffe ihr habt viel Spaß beim Lesen und wenn ihr Lust habt, nehmt euch doch das Stöckchen einfach mit.

Stöckchen: Bin ich lesesüchtig?

Ich habe ein Stöckchen von Clee´s Bücherwelt aufgefangen, das ich richtig gut finde.

Mehr als 10 Treffer: akut lesesüchtig
Mehr als 20 Treffer: fortgeschrittenes Stadium
Mehr als 30 Treffer: nicht mehr therapierbar.

LOS GEHT’S!

1. Du hast Deinen eigenen Sachbearbeiter bei Amazon!
2. Deine Kreditkartenabrechnungen werden per Büchersendung verschickt!
3. Du kaufst Teil 3 einer Serie und noch bevor Du angefangen hast zu lesen, freust Du dich auf Teil 4!
4. Du teilst das Jahr nicht in Frühjahr Sommer Herbst und Winter auf, sondern Neuerscheinungen Frühjahr und Neuerscheinungen Herbst!
5. Die vielen Mails in deiner Mailbox sind keine Spams sondern die Lieferauskünfte Deines Online-Buchhändlers!
6. Deinen Buchhändler wählst du danach aus, wie weit es bis zum nächsten Parkhaus ist, damit Du nicht so weit so schwer tragen musst!
7. Dein Stapel ungelesener Bücher ähnelt in Höhe und Ausrichtung dem Schiefen Turm von Pisa!

8. Du ärgerst Dich im Mai, wenn ein im Oktober erscheinendes Buch noch nicht in der Datenbank Deines Online-Buchhändlers zum Vorbestellen aufgeführt ist.
9. Die Familienmitglieder Deiner Serienhelden sind Dir geläufiger als Deine eigenen Cousins und Cousinen!
10. Dein Postbote hasst dich!
11. Deine Familie erkennt Dich ohne Buch vor dem Gesicht nicht mehr!
12. Du freust Dich über ein schlechtes TV-Programm, denn es verschafft dir mehr Zeit zum Lesen!
13. Du überbietest Dich im Eifer des Gefechts bei eBay selber!

14. Die Leihbücherei Deines Heimatortes kann nur aufgrund Deiner Buchspenden existieren!
15. Du verbringst alle Wochenenden im Baumarkt, um dir neue Regalbretter zuschneiden zu lassen!
16. Wenn Dein SUB auf unter 5 sinkt, steigt Dein Puls auf 180!
17. Man nennt Dich auch den ‚Schrecken der Flohmärkte!
18. Dein Vermieter kündigt Dir, weil die Statik des Hauses nicht für Deine Buchmengen ausgerichtet ist.
19. An Sonn- und Feiertagen bestellst Du entweder online oder gehst an den Hauptbahnhof, um Dir Suchtstoff zu beschaffen!
20. Wenn Du in den Urlaub fährst, dann hast Du die Klamotten im Handgepäck und der Koffer ist voller Bücher!
21. Du Deine Bücher grundsätzlich mit Schutzfolien versiehst, damit sie beim (sowieso schon vorsichtigen) Lesen nicht leiden.
22. Du bereits Freundschaften gekündigt hast, weil Du ausgeliehene Bücher beschädigt zurückbekommen hast.
23. Du heimlich in der Buchhandlung an den neuen Büchern riechst und Dich dabei verstohlen umsiehst.
24. Du Menschen, die die letzte Seite eines Buches zuerst lesen, für nicht gesellschaftsfähig hältst.
25. Jedes Buch behältst, obwohl es Dir überhaupt nicht gefallen hat oder Du es nie lesen wirst.
26. Du das Gefühl hast, einen guten Freund verloren zu haben, sobald Du ein gutes Buch beendet hast.
27. Du niemals das Haus ohne Buch verlässt.
28. Du Dich über Bücher ärgerst, die Dir nicht gefallen, Du sie aber trotzdem zuende liest.
29. Du Grundsätzlich für jedes Buch ein neues Lesezeichen verwendest.
30. Du anstatt vor das Aquarium vor Deinem Bücherregal sitzt.
31. Du als ansonsten friedliebender Mensch Mordgedanken bei schlampigen Übersetzungen oder Grammatik- und Rechtschreibfehlern hegst.
32. Du beim Lesen von dicken Büchern immer zwischendurch mal wieder den Klappentext liest.
33. Du Dich über Dein neues Auto nur deshalb freust, weil Du nun auch die schweren Hardcover mit Dir herumschleppen kannst.
34. Du Dir nicht vorstellen kannst, wie man in der Supermarktwarteschlange NICHT lesen kann.
35. Du Dir zu allen Feiertagen nur Bücher wünschst, obwohl Du mindestens zwei Leben bräuchtest, um Deinen derzeitigen SUB auch nur annähernd abbauen zu können.
36. Du Dir ein ausgeliehenes Buch, das Dir gut gefallen hat, nach dem Lesen kaufst, (obwohl Du noch nie ein Buch zweimal gelesen hast.)
37. Du nach jedem Kapitel die durchschnittliche Seitenanzahl je Kapitel berechnest
38. Du unter allen Umständen ein neues Buch beginnen musst, nachdem Du das letzte fertig gelesen hast und Du dafür auch mitternächtliche Klettertouren im Nachthemd aufs Bücherregal auf Dich nimmst.
39. Du denkst, dass Du krank bist, wenn Du in einer Buchhandlung mal nichts kaufst.
40. Deine Umgebung völlig schockiert darauf reagiert, Dich ohne Buch anzutreffen.
41. Wenn Du das Buch auch aufs Klo mit nimmst und liest
42. Du andauernd rufst: “Oh! Eine Buchhandlung!”
43. Du ständig über kreative Möglichkeiten nachsinnst, Deine wachsenden Bücherstapel unterzubringen
44. Du diverse Listen -incl. Sub – führst bzw. Dateien anlegst, um den Überblick über die Bücher zu behalten

16 Treffer (rot) – oh je, ich bin offenbar ganz akut lesesüchtig!

Würde mich ja mal interessieren, was bei euch rauskommt.