Posts Tagged ‘Bücher’

Freitags-Füller # 408

1. Eine Modesünde ist für mich die kurzen Oberteile, die an manchen Leuten aussehen, als wären sie zu klein geraten.

2. Es geht manchmal noch schlimmer. Wenn man direkt vor dem wartenden Bus steht und der einen nicht mitnimmt.

3. Ich möchte gerne mal wieder Quarkspeise essen.

4. Es befindet sich noch alter Teppich unter meinem Bett, der entfernt werden muss.

5. Das Problem bei vielen Büchern ist, welches ich als nächstes lese…

6. Die Temperatur gestern im Büro war leider kein Witz der Woche.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Good to Go Essen, morgen habe ich geplant, Nudelsalat zu machen und zu lesen und Sonntag möchte ich mit meiner Mutter und Oma zu Mittag essen.

Den Freitags-Füller von Barbara findet ihr hier.

Petra Schier „Kleiner Streuner – große Liebe“

(2020)

Klappentext:

Vier Pfoten verändern dein Leben…

Pünktlich zum ersten Schnee bekommt der kleine Streuner ein warmes Zuhause und einen Namen. „Socke“ gefällt ihm ganz wunderbar. Es passt zu seinen weißen Pfötchen. Er wohnt jetzt bei André und darf jeden Tag mit ihm zur Arbeit fahren und dort Eva sehen. Sie ist nun Sockes neues Frauchen. Warum sie allerdings nicht auch bei ihm und André einzieht, versteht Socke nicht ganz, aber das scheint so ein Menschending zu sein. Das will Socke unbedingt lösen – am besten noch vor Weihnachten.

Meine Meinung:

Endlich habe ich die Bücher fertig rezensiert, die ich im letzten Jahr gelesen habe. Dieses Jahr werden es noch mehr, da ich viel zum Lesen komme. Übrigens ist es dieses Buch der perfekte Kontrast zum derzeitigen Sommerwetter.

Bei einem Mädelsabend mit viel Wein schreibt Eva einen Wunschzettel an den Weihnachtsmann, denn sie möchte dringend ihren Mr. Right finden. Tja und tatsächlich liest der Weihnachtsmann auch Evas Wunschzettel. Wie es in den Weihnachtsbüchern von Petra Schier nun einmal so ist, kommt auch hier wieder ein Hund ins Spiel. Dieses Mal ist es ein kleiner Streuner, der auf den Namen „Socke“ getauft wird. Wer ihm den Namen gibt? Na André, der genau wie Eva in der Sozialstation arbeitet.

Da Eva gerade auf Wohnungssuche ist und keine Wohnung findet, in die sie Socke mitnehmen kann, nimmt André den Hund erstmal bei sich auf.

Besonders lustig fand ich die Szene mit der Schneeballschlacht.

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, was richtig Abwechslung reinbringt und Spaß macht, das Buch zu lesen.

Zitat:

Schwieger…was? Kenne ich nicht. Macht doch mal die Tür auf, ich bin so neugierig! (Seite 199)

Fazit: Ich habe mich köstlich amüsiert. Überhaupt ist das Buch grandios und sehr gelungen. Eine Geschichte über Freundschaft und ein Hauch Weihnachtsmärchen. Ich habe immer wieder Tränen gelacht. Wenn es möglich ist, würde ich die Autorin gerne wieder persönlich treffen.

Vielen Dank an den MIRA Taschenbuch Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.

Freitags-Füller # 398

1. Ich lese gerade 2 Bücher. Carmen Korn „Töchter einer neuen Zeit“ und Marie Merburg „Wellenglitzern“.

2. Das beste Essen entsteht aus Resteverwertung

3. Am Montag habe ich Geburtstag.

4. Das Wetter ist nicht so ein Traum.

5. Im Übrigen habe ich heute beim Zeitung lesen festgestellt, dass ich in einem Stadtteil wohne, in dem sich fast alle an die Maskenplicht halten.

6. Die Welt der Bücher ist schön, besonders für mich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Abend zu zweit, morgen habe ich geplant, für den Kuch am Sonntag einzukaufen und Sonntag möchte ich Kuchen backen!

Den Freitags-Füller von Barbara findet ihr hier.

Jahresrückblick: 2020

Zuerst einmal kann ich euch beruhigen. Dieser Jahresrückblick wurde ausreichend von mir getestet und ist garantiert ohne Corona. Ja, in diesem Jahr mussten wir lernen, was es heißt, stundenlang mit Maske im Bus oder Zug unterwegs zu sein oder mit Maske einzukaufen. Das wird uns auch im nächsten Jahr nicht erspart bleiben. Da waren die wichtigsten Fragen: „Maske dabei?“

„Hände schon desinfiziert?“

So, aber genug von der Pandemie. Die wird uns noch genug beschäftigen. Ich habe etwas viel Besseres für euch. Hier ist mein Jahresrückblick 2020.

Meine letzte Lesung war im Februar mit Bianca Iosivoni. Schon fast ein Jahr her. Krass! Außerdem vermisse ich das Schwimmen, ins Kino gehen oder die After Work Treffen mit meiner besten Freundin Sabine.

Kleine Anmerkung: Ich lese gerade von Emma Scott „All In – Tausend Augenblicke“, das ich ungefähr zur Hälfte durch habe. Also sind es 15,5 Bücher, die ich gelesen habe. Ein halbes mehr als letztes Jahr. Ich steigere mich.

Bücher des Jahres 2020:

Teresa Simon – Die Fliedertochter

Im Jahr 2020 habe ich gelesen:

Bücher: 15

Seiten: 5.891

Familie

Kristen Bailey – Tütensuppenglück

Sandra Girod – Manchmal will man eben Meer

Fantasy

Sandra Florean – Schattenrot

Frauen

Annette Lies – Drei aus dem Ruder

Lena Johannson – Die Halligärztin

Alexandra Potter – Träumst du noch oder küsst du schon?

historisch

Teresa Simon – Die Fliedertochter

Kinder

Eva Lohmann – Corona und der Elefantenabstand

Liane Schneider – Conni entdeckt die Bücher

Liebe

Leonie Lastella – Brausepulverherz

Anna Bell – Eigentlich bist du gar nicht mein Typ

New Adult

Mona Kasten – Begin Again

Bianca Iosivoni – Finding Back to Us

Thriller

Jenny Blackhurst – Die Kammer

Weihnachten

Petra Schier – Kleiner Streuner, große Liebe

Blog

Posts: 885 (676)

Seitenaufrufe: 4.915 (2.810)

Kommentare: 1.079 (940) (inklusive meinen eigenen)
Rezensionen: 167 (146)

Follower: 177 (167)

Danke für ein Jahr, in dem wir viel auf Abstand gehen mussten und zum Glück unsere Bücher hatten! Hoffentlich bleibt ihr meinem Blog auch in 2021 treu.

In diesem Sinne wünsche ich euch ein

frohes neues Jahr 2021.

Freitags-Füller # 379

1. Freunde sind sehr wichtig. Gerade in schweren Zeiten.

2. Die Gesundheit, es ist sehr wichtig, auf sie zu achten.

3. Ich bin bereit für ein neues Buch. Also wenn ich mein aktuelles beendet habe.

4. Bei den steigenden Infektionszahlen und den Maskenverweigerern wird mir ganz anders, wenn ich daran denke.

5. Wie bekommt man einen kühlen Kopf bei der Hitze da draußen? Ganz einfach: Ich bleibe in meiner kühlen Wohnung.

6. Man nehme etwas Bewegung, füge ganz viele Bücher dazu, und schon hat man einen schönen Urlaub.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein leckeres Essen nach dem Schwimmen, morgen habe ich geplant, einzukaufen und Sonntag möchte ich lesen und die zweite Urlaubswoche ausklingen lassen!

Den Freitasgs-Füller von Barbara findet ihr hier.

Freitags-Füller # 355

1. Für fünf Euro bekommt man schon ein gutes Mittagessen.

2. Immer noch Baustelle vor meiner Haustür .

3. Wie könnte ich meine Energiereserven wieder auffüllen? Richtig, mit Urlaub!

4. In den letzten Jahren habe ich viel zu wenig gelesen, aber das holen wir ich jetzt nach.

5. Für alle Fälle immer etwas gegen Mücken im Gepäck haben.

6. Der letzte Arbeitstag vorm Urlaub war das Highlight der Woche.

7. Was das Wochenende angeht, bin ich voller Vorfreude auf die bevorstehende Reise!

Den Freitags-Füller von Barbara findet ihr hier.

Freitags-Füller # 338

1. So langsam kann es da draußen ruhig ein bisschen wärmer werden.

2. Ich liebe Bücher und genau deshalb bin ich Bloggerin geworden.

3. Mein Gefühl sagt mir, dass ich oft am Verstand anderer Zweifel habe.

4. So langsam wird es draußen grün.

5. Ich habe eine Schwäche für Bücher.

6. Zu meinem aktuellen Gewinnspiel gibt es einige Kommentare.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Krimi im ZDF, morgen habe ich geplant, einen Ausflug an die Kiellinie zu machen und Sonntag möchte ich Muffins für Montag backen!

 

Freitags-Füller # 315

1. Nichts und niemand bekommt mich dazu jemals Rote Beete zu essen.

2. Die bunten Blätter und die Stürme erinnern mich daran, dass es jetzt Herbst ist.

3. Ich kann einfach nicht ohne Bücher leben.

4. Aquagymnastik und zeichnen sind zwei Sachen, die ich ausprobieren möchte.

5. Wenn das Leben dir Zitronen gibt, misch sie einfach mit Ingwer. Ist total lecker.

6. Mit meinem Opa durch die Buchläden ziehen ist eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich geplant, letzte Besorgungen für die Buchmesse zu machen und Sonntag möchte ich für die Buchmesse packen und meine Oma besuchen!

 

Freitags-Füller # 289

1. Tief durchatmen und erst mal ruhig in den Tag starten.

2. Einmal ist immer das erste Mal und darum sagt man: „sag niemals nie“!

3. Was ist, wenn es plötzlich keine Bücher mehr gäbe? Schreckliche Vorstellung.

4. Kulinarische Gelüste.

5. Mein Fernseher steht im Wohnzimmer.

6. Die gestrige Lesung mit Birgit Hasselbusch war wie ein Kurzurlaub.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Fernsehabend, morgen habe ich an einem Erste Hilfe Kurs teilnehmen geplant, und Sonntag möchte ich mich ausruhen!

 

Freitags-Füller # 266

Freitags-Füller

1. Was macht eigentlich eine Buchverrückte wie ich nächste Woche? Richtig, mich auf der Frankfurter Buchmesse rumtreiben.

2. Die Sachen, die im Haushalt zu machen sind, verschiebe ich einfach noch.

3. Bei Büchern werde ich schwach.

4. Ich habe gelesen, hätte ich auch gestern gerne gesagt. Stattdessen habe ich geschlafen.

5. Mein Bett ist so richtig gemütlich.

6. Gestern konnte ich nicht zur Lesung von Maiken Nielsen, da ich krank bin.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf was auch immer, morgen habe ich gesund werden geplant und Sonntag möchte ich weiter gesund werden!

Nächste Woche gibt es keinen Freitags-Füller, da ich in Frankfurt bin.