Posts Tagged ‘Frankreich’

Rezension „Sommer in Villefranche“ – Birgit Hasselbusch

(2017)

Klappentext:

Insa Nicolaisen (37) hat die Nase voll: Ihr Chef lässt die anstehende Beförderung platzen, und ihr Freund erweist sich nach dreizehn Monaten Beziehung als verheiratet. Insa will nur noch eines: möglichst weit weg. Prompt stößt sie auf eine Job-Anzeige aus Frankreich – und wird Verwalterin einer traumhaften Villa an der Cote d´Azur!

Eine Reise in die Vergangenheit beginnt, denn an der blauen Küste hatte Insa vor sechzehn Jahren eine Zeit voller Glück erlebt – aber auch den dümmsten Fehler ihres Lebens begangen…

Meine Meinung:

Einige Bücher von Birgit Hasselbusch stehen bereits bei mir zuhause. Dies war also quasi mein Debütroman von ihr. Er entführt einen nach Südfrankreich an die Cóte d´ Azur. Erst wollte ich mir das Buch gar nicht holen, aber als ich bei der Lesung in Hamburg gewesen bin, musste ich es einfach haben. Allein das Cover machte schon Lust aufs Lesen. Was soll ich euch sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Die Story hat alles, was man von einem guten Buch erwartet. Spannung, Liebe und Unterhaltung. Was will man mehr?

Zitat:

Mit der Ente mussten wir in der noblen Straße wirken wie eine faule Banane im exquisiten Obstsalat. (Seite 123)

Fazit: Ein leichter Sommerroman, der einfach Spaß macht zu lesen und bei dem ich am liebsten nach Frankreich reisen möchte. Geht es euch auch oft so, dass ihr da hinreisen wollt, wo gerade euer aktuelles Buch spielt?

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.