Posts Tagged ‘gruppe’

Rezension „Wellenglitzern“ – Marie Merburg

Klappentext:

Weiblich, wieder ledig und nicht mehr ganz so jung sucht Neuanfang

Frisch getrennt kommt Sophie nach Rügen, um sich einen Traum zu erfüllen: Segeln lernen. Doch sowohl ihr Noch-Ehemann als auch der Segelkurs machen ihr ganz schön zu schaffen. Wie soll sie denn auch ihr nicht vorhandenes Segeltalent ausbauen, wenn sie gleichzeitig ihrem Ex am Telefon erklären muss, dass sie nicht mehr für die Beschaffung seiner Lieblingsleberwurst zuständig ist? Zum Glück findet Sophie auf der idyllischen Ostseeinsel neue Freundinnen, die ihr unter die Arme greifen. Und auch ihr attraktiver Segellehrer gibt seine Katastrophenschülerin nicht so schnell auf…

Meine Meinung:

Manches Buchjuwel steht bei mir schon länger im Regal. Dieses hier spricht mich an, weil das Cover so schön glitzert und es einfach nach einem Ostseeurlaub aussieht.

Familie? Nein, danke. Sophie muss endlich raus aus dem Alltagstrott und tritt die Reise nach Rügen ohne ihren Noch Ehemann an. Sie freut sich auf den gebuchten Segelkurs, den sie schon länger machen will. Dort ist sie die einzige Frau im Kurs. Anfangs stellt sie sich noch nicht so gut an. Es gibt sogar einige brenzliche Situationen.

Auf Rügen angekommen, trifft sie am Empfang der Pension Meeresruh auf den mürrischen Teenager Marie. Gerade die Szenen mit Marie finde ich super sympathisch, weil man im Verlauf der Geschichte merkt, wie sie nach und nach langsam auftaut.

Zitat: „Dann taufe ich dich hiermit auf den Namen Camilla Parker Bowles, passend zu meinem Kater Prinz Charles.“ (Seite 30)

Fazit: Ich mag Romane á la Rosamunde Pilcher. Sie sind lustig, entspannen, sind gut für die Seele und fürs Herz und machen einfach glücklich. Ein sehr schönes Buch, um abzuschalten und dem Alltag zu entfliehen. Ein dramatisches und packendes Finale. Segelvergnügen auf der schönen Insel Rügen, in das man gerne abtaucht.

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.