Posts Tagged ‘News’

News: Lies-ein-Buch-Tag 2018

Sabine hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass heute Lies ein Buch Tag ist. Es gibt inzwischen so viele Feiertage für Leseratten, dass ich mir nicht alle merken kann. Dafür hab ich ja die beste Freundin, die es gibt und die an alles denkt. Danke, liebe Sabine.

In meinem Beitrag von 2016 Jahr erkläre ich, was dieser Tag bedeutet. Ich verlinke ihn hier für euch.

Ich habe ein kleines Wortspiel mit Buchtiteln für euch. Vielleicht habt ihr ja Lust, mitzumachen.

Ich bin immer noch schlaflos in Manhattan im Fördewasser.

Na, welche beiden Bücher lese ich?

Ich bin heute auch schon zum Lesen gekommen, denn ich finde, solche Tage wie diesen muss ein Bücherfreak wie ich doch zelebrieren.

Also Leute: Schnappt euch das nächste Buch in eurer Nähe und lest es. Ich habe z.B. in der Mittagspause und am Nachmittag gelesen. War wieder sehr entspannend. Lesen fördert die Kreativität.

Werbeanzeigen

News: Lies-ein-Buch-Tag

bomann-corina-das-mohnbluetenjahrWusstet ihr, dass der gestrige Tag (06.09.) der „Lies-ein-Buch-Tag“ war? Ich nicht. Dies habe ich erst heute durch meine beste Freundin Sabine erfahren.

Ich musste erst einmal googeln, was das bedeutet. Wobei das eigentlich jeden Tag mein Motto ist. Jeden Tag wenigstens ein paar Seiten lesen. Ein Tag ohne Lesen ist ein verlorener Tag. Kommt bei mir auch manchmal vor.

Folgendes habe ich dazu im Internet dazu gefunden:

Lies ein Buch am 06. September 2016, weil Lies-ein-Buch-Tag ist! Der Titel dieses Tages ist nicht wörtlich zu nehmen: Es muss kein komplettes Buch an nur einem Tag gelesen werden. Aber Lies-ein-Buch-Tag ermutigt trotzdem dazu ein Buch in die Hand zu nehmen und mit dem Lesen anzufangen. Es kann leise für sich selbst oder anderen vorgelesen werden.

Oft freuen sich Kinder und ältere Menschen darüber wenn ihnen vorgelesen wird und auf diese Weise gemeinsam Zeit verbracht wird. Aber Lesen macht nicht nur Spaß, sondern auch gesund. Durch entspanntes Lesen sinkt der Stresspegel, die Hirnaktivität wird angeregt und das Gedächtnis trainiert. Da Lesen also Spaß macht und gut für die Gesundheit ist: Am besten gleich mal ein Buch schnappen und mitmachen beim Lies-ein-Buch-Tag!

Dieser Text wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

Also Leute. Schnappt euch das nächste Buch in eurer Nähe und lest es. Ich habe z.B. heute Morgen an der Bushaltestelle gelesen, als ich auf den Bus gewartet habe. Sehr entspannend.

Also werde ich mir diesen Tag in Zukunft rot im Kalender anstreichen. Natürlich neben dem 23.04., dem Welttag des Buches. Es gibt immer mehr Feiertage für uns Büchersüchtige. 😉

Ich lese seit 2 Tagen ein anderes Buch. Wobei ich auch noch zu dem von Brigitte Kanitz greife. Parallel lesen ist nun mal in. 😉

Frohe Weihnachten 2015

Weihnachten 2015, 11 Grad Celsius plus. Von Schnee weit und breit nichts zu sehen. Stattdessen Herbststürme, Sonne und Regen. Da soll noch Weihnachtsstimmung aufkommen? Und wie! Dank der Weihnachtsmärkte, dem Singen von Weihnachtsliedern und des Weihnachtsbaums im Büro schon.

Am 24.12. gab es bei uns selbstgemachte Pizza. Diese wurde mit Lauchzwiebeln, Champignons, Paprika und Zucchini belegt und war sehr lecker. Allein der Duft, der sich in der Wohnung ausbreitet… Mmh lecker, allein bei dem Gedanken läuft mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Hinterher gab´s dann die Bescherung und den traditionellen Weihnachtsspaziergang, denn wir mussten uns doch noch die vielen beleuchteten Fenster in der Nachbarschaft angucken.

Gestern waren wir wieder bei meiner Oma und haben dort noch einmal Weihnachten gefeiert. Meine Mutter UND meine Schwester waren auch dort. Endlich habe ich mal wieder Weihnachten mit meiner Schwester gefeiert. Das letzte Mal war das 2004. Lang ist´s her.

Jetzt möchtet ihr bestimmt wissen, was in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum lag.

Also, los geht´s:

Meine Freundin Heidi hat an mich gedacht und mir eine Leseprobe und ein Lesezeichen geschenkt. Danke, liebe Heidi.

Leseprobe - Löffelchenliebe - Lesezeichen

Von meiner Mutter gab´s eine Thermosflasche in Pink. YEAH! Der Thriller „Eisige Schwestern“ von S. K. Tremayne lag auch unter dem Weihnachtsbaum. Was zum Schmökern muss doch immer dabei sein. Außerdem darf ich wieder bei Ulla Popken shoppen gehen. Wer kommt mit? 😉

Eisige Schwestern - Thermoskanne

Leckere selbstgebrannte Mandeln, Plätzchen und selbstgemachtes Mirabellengelee durften auch nicht fehlen. Die werde ich dann mal bei Gelegenheit probieren.

Plätzchen - gebrannte Mandeln - Mirabellengelee

Meine Schwester hat uns Hundefutter/ und leckerlies geschenkt. Was das Ganze soll? Nun, wir bekommen tierischen Familienzuwachs. Näheres könnt ihr hier nachlesen. (Link) Dann gab´s auch noch Pralinen für meinen Schatz und mich. Ein dickes Dankeschön.

Hundefutter - Leckerlies

Pralinen

Dann gab es noch ein abgefahrenes Geschenk. Dieses humoristische Buch:

Mach dieses Buch fertig

In diesem Buch darf ich meine Kreativität beweisen kann. Vielen Dank, liebe Brigitte.

Dieses Jahr waren zwei Bücher dabei. Außerdem gab es viele nützliche Sachen. Ein sehr schönes Weihnachten. Dabei habe ich mir selber das beste Geschenk gemacht. Es gab eine neue Kamera. Ich bin begeistert, denn mit der Kamera kann man tolle Fotos machen.

Auch in diesem Jahr habe ich an meine Familie und Freunde Weihnachtskarten verschickt und wenige zurückbekommen.

Ich bin sehr zufrieden mit meinen Geschenken und die Weihnachtstage waren wieder sehr harmonisch.

Frohe Weihnachten!

Ausschreibung: DeLiA-Literaturpreis 2016

DeLIA 2016

Vor kurzem bekam ich ´ne Email von der lieben Petra Schier mit der Bitte, über die Ausschreibung für den DeLiA Literaturpreis zu bloggen. Los geht´s!

Auch in diesem Jahr schreibt der

Verein zur Förderung deutschsprachiger Liebesromanliteratur e.V. DeLiA

wieder den DeLiA-Literaturpreis für den besten deutschsprachigen Liebesroman des Jahres2015 aus.

Die Auszeichnung für den besten Liebesromanist mit 1.500EUR dotiert.DiePlätze 2 und 3 sind mit

750 EUR bzw.500 EUR dotiert.

Zur Teilnahme am DeLiA-Literaturpreis berechtigt sind deutschsprachige Liebesromane (Original- und Erstausgaben), die im Jahr 2015 veröffentlicht wurden (Impressum).

Bitte beachten Sie, dass Titel, die laut Impressum im Januar 2015 erschienen sind, jedoch bereits im Dezember 2014 an den Buchhandel ausgeliefert wurden und in den Verkauf kamen, nicht mehr eingereicht werden können, weil sie von uns dem Vorjahr als Neuerscheinung zugerechnet werden.

Eine Genrebeschränkung wird nicht auferlegt; teilnahmeberechtigt sind demnach neben dem klassischen Liebesroman und seinen Subgenres auch Romane aus den Bereichen Jugendbuch, All Age, Krimi, Thriller, Historischer Roman, Fantasy, Science Fiction usw. Die Bedingung, die wir hierbei stellen, lautet, dass die Liebesgeschichte den Schwerpunkt im Roman setzt bzw. eine tragende Rolle spielt.

Ausgeschlossen vom DeLiALiteraturpreis sind:

– Manuskripte und Exposés

– Novellen und Bücher mit weniger als 180ooo Zeichen

– Heftromane – Neuauflagen, Neuausgaben und Wiederauflagen

– Übersetzungen aus anderen Sprachen

– Adaptionen von Drehbüchern oder Theaterstücken

– Veröffentlichungen mit Kostenbeteiligung des Autors und/oder in Druckkostenzuschussverlagen, auch wenn von Seiten des Autors/der Autorin für dieses Buchkeine Kostenbeteiligungerfolgte. – Bücher, die als Book on Demand bzw. im Selbstverlag (Selfpublishing) erschienen sind

– Romane von Jurymitgliedern – E-Books

– Hörbücher – Originalausgaben, wenn eine Lizenzausgabe (z.B. Weltbild, Der Club) bereits im Vorjahr oderfrüher erschienen ist. In diesem Fall gilt die Lizenzausgabe als Erstausgabe und muss im entsprechenden Erscheinungsjahr eingereicht werden.

– Originalausgaben, wenn die E-Book-Ausgabe bereits im Vorjahr oder früher erschienen ist.

Jeder Teilnehmer akzeptiert die Teilnahmebedingungen und bestätigt dies durch die Einreichung seines Romans. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 31.12.2015 (Poststempel).

Die Longlist mit 15 nominierten Titeln wird am 14.02.2016 bekannt gegeben.

Am 15. März 2016 erfolgt dann die Bekanntgabe der Shortlist mit den 7 Finalisten.

Die Gewinner des DeLiA-Literaturpreises werden am Freitag, dem15.April 2016, im Rahmen der DeLiA-Liebesromantage (vom 14. bis 17. April 2016) in Iserlohn verkündet. Die Verleihung der Auszeichnung sowie der Plätze2 und3ist an die Anwesenheit des jeweiligen Autors/der Autorin gebunden. Der Verein gewährt den sieben Finalisten einen Reisekostenzuschuss.

Erneut konnte LovelyBooks als Kooperationspartner gewonnen werden und stellt dem Siegertitel bzw. dessen Autorin oder Autor zusätzlich ein Marketingpaket im Wert von 3.500EUR zur Verfügung.

Darüber hinaus wird der Publikumspreis Lovely Cover vergeben. Die Leser können innerhalb eines festgelegten Zeitraumes im März 2016 im Internet abstimmen und so das schönste Cover aus den 15 Longlist-Titeln ermitteln. Der Autor des siegreichen Covers erhält von unserem Kooperationspartner LovelyBooks ein Marketingpaket im Wert von 500 EUR.

Auch dieser Sieger wird im Rahmen der DeLiA-Liebesromantage 2016 prämiert.

Der DeLiA-Literaturpreis ist ein Preis von Autoren für Autoren. Unsere Jury setzt sich in diesem Jahr aus fünf Autorinnenzusammen:

Micaela Jary, Julie Leuze, Beatrix Mannel, Katrin Müller, Andrea Reichart

Für weitere Informationen und zu den Einsendemodalitäten nehmen Sie bitte Kontaktmit der Vorsitzenden der Jury, Frau Petra Schier, auf: literaturpreis@delia-online.de

Frohe Weihnachten 2014

Es ist kalt geworden, da draußen, so kalt, dass doch tatsächlich ein paar Schneeflocken vom Himmel gefallen sind. In diesem Jahr ist es ein bisschen leerer bei uns in der Wohnung, weil Paul fehlt. Er war ein toller Hund. Zwar hatte der kleine Kerl oft seinen Sturkopf, den er meistens durchsetzen konnte, dennoch war er ein sehr liebenswerter Hund. So schön unkompliziert. Paul, Du fehlst uns sehr. Ich hoffe, es geht Dir gut, wo immer Du jetzt bist.

Am 24.12. gab es bei uns Käse-Lauch-Suppe. Wir hatten so viel davon gekocht, dass wir bestimmt noch eine Woche davon essen können. Sie ist aber auch so was von lecker. Vorher haben wir einen kleinen Spaziergang gemacht und uns die vielen beleuchteten Fenster angeschaut.

Gestern waren wir bei meiner Oma und haben dort noch einmal Weihnachten gefeiert.

Jetzt möchtet ihr bestimmt wissen, was in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum lag.

Also, los geht´s:

Meine Freundin Heidi hat an mich gedacht und mir eine ganz tolle Dose mit leckerem Tee geschenkt. Danke, liebe Heidi.

Teewicht - Eulendose

Meine Mutter hat mir ein Kochbuch für vegane Gerichte geschenkt. Außerdem gab´s wieder einen Gutschein für Klamotten. Ach ja, nicht zu vergessen habe ich schon vor Weihnachten eine neue Winterjacke bekommen, die dringend notwendig war.

Eulentasse - Vegan kochen

Leckere selbstgemachte Vanillekipferl und gebrannte Mandeln gab es auch noch von meiner Mutter. Die werde ich dann mal bei Gelegenheit probieren.

Vanillekipferl - gebrannte Mandeln - Eulendose

Von meiner Schwester gab´s tolle Lesezeichen, die ich garantiert noch nicht habe. Ein dickes Dankeschön.

Lesezeichen - Karlsruhe

Außer dem Kochbuch war kein anderes Buch dabei. Ungewohnt. Dann habe ich wenigstens Zeit, meinen SuB (Stapel ungelesener Bücher) abzuarbeiten. Vielleicht ist euch auch aufgefallen, dass ich ziemlich viel mit Eulen bekommen habe. Die beiden Dosen scheinen vom gleichen Hersteller zu kommen. Es hat fast den Anschein, als hätten sich meine Mutter und meine Freundin abgestimmt, was sie nicht haben, da sie sich gar nicht kennen. Für mich ist das gut.

Auch in diesem Jahr habe ich an meine Familie und Freunde Weihnachtskarten verschickt und wenige zurückbekommen.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meinen Geschenken und die Weihnachtstage waren wieder sehr harmonisch.

Frohe Weihnachten!

Kleine Freuden des Alltags

Neulich habe ich mal wieder bei Kim (pArt of Kim) vorbeigeschaut. Was, ihr kennt ihren Blog noch nicht? Das müsst ihr unbedingt nachholen. Kim bastelt und näht so tolle Sachen. In einem Beitrag z.B. hat sie eine tolle Transportmöglichkeit für die Hundeschietbüdel gezeigt. Die fand ich so gut, dass ich auch so eine haben wollte. Und was hat die liebe Kim gemacht? Sie hat mir tatsächlich auch so ein Täschchen genäht. Gestern habe ich nichtsahnend in den Briefkasten geschaut und was finde ich da? Einen Brief von der lieben Kim. 🙂 Ich bin jetzt auch stolze Besitzerin eines solchen Täschchens. Ach ja: Es gab noch eine selbstgemachte Karte dazu, die sie auch schon auf ihrem Blog vorgestellt hat.

Nun habe ich ein prima Accessoire an meiner Handtasche. Seht selbst:

Schietbüdeltasche

In das Täschchen passen drei bis vier Tüten. Ich habe es gestern schon mal getestet.

Eine selbstgemachte Karte war auch noch mit dabei:

Karte - Liebe Grüße

Vielen Dank, liebe Kim für diese kleine Aufmerksamkeit. Die Farben passen gut zu meiner Tasche. 🙂

News: Neuzugänge im Oktober

 

Es gibt so Tage, da stimmt alles. Oder soll ich lieber sagen, Woche? Nennt es, wie ihr wollt, aber diese Woche war sehr erfolgreich, was die Buchneuzugänge betrifft.

Anfang der Woche erreichte mich das Buch „Der himmlische Weihnachtshund“ von Petra Schier, das ich als Rezensionsexemplar vom rütten & Loening Verlag bekommen habe. Vielen Dank dafür.

Dann habe ich im Antiquariat bei mir um die Ecke ein ganz süßes Kinderbuch gefunden, das eigentlich für Leseanfänger gedacht ist, aber es war ein solches Schnäppchen, dass ich es gleich mitnehmen musste und durchgelesen hatte, als ich zu Hause ankam. So schnell hat man ein weiteres Buch gelesen. Das Buch heißt „Der Hund Herr Müller“ und ist von Helme Heine. Die Zeichnungen in dem Buch sind sehr schön.

Dann habe ich mir bei ebay das Buch „Försters Pucki“ von Magda Trott sehr günstig ersteigert und das ist auch diese Woche bei mir eingezogen. Kossi ist schwer von diesen Büchern begeistert und es wurde mir von auch von anderer Seite wärmstens empfohlen. Da dachte ich mir: „Wenn so viele Leute davon sprechen, dann muss ich es auch einmal lesen.“

Dann konnte ich bei Thalia nicht am zweiten Teil der Jette-Reihe von Monika Feth vorbeigehen. Ich habe mir die Sonderausgabe gekauft. Das Buch heißt „Der Mädchenmaler“. Da ich im nächsten Monat zur Lesung der Autorin gehe und außerdem gerade den ersten Teil „Der Erdbeerpflücker“ lese und schwer begeistert bin, dachte ich mir, ich kaufe mir gleich mal den zweiten Teil, damit die Autorin noch mehr zum Signieren hat. Mein SUB (Stapel ungelesener Bücher) ist ja noch nicht groß genug. 😉

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und viel Spaß bei allem, was ihr so vorhabt. Ich werde heute ein bisschen lesen, mit Paul gehen und heute Nachmittag zusammen mit meinem Freund wählen gehen. Bei uns wird nämlich ein neuer Oberbürgermeister gewählt.