Archive for Dezember 2012

Jahresrückblick: 2012

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Jahresrückblick. Mein Blog ist nun ein Jahr und neun Monate online. Die Zeit vergeht auch wie im Flug. Ein Jahr ist nichts.

Was war los in diesem Jahr?

Fangen wir doch mal mit dem Positiven an: Ich durfte viele nette Autoren kennen lernen, neue sowie alte Bekannte. Das macht besonders Spaß. Dann habe ich einige Rezensionsexemplare bekommen, die mir sehr gefallen haben. Mein Highlight im Jahr 2012 war das Buch von Julie Peters „Im Land des Feuerfalken“. Ein absoluter Lesetipp von mir. Das Buch muss man gelesen haben. Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar bekommen und als ich recherchiert habe, dass es zu diesem Buch noch einen Vorgänger gab, nämlich „Das Lied der Sonnenfänger“ bin ich gleich in meine Lieblingsbuchhandlung und habe mir das Buch gekauft. Ich habe die beiden Bücher regelrecht verschlungen. Das erste Buch war schon gut, das zweite war noch viel besser und wenn das dritte Buch herauskommt, ja, es wird eine Trilogie, dann werde ich es ganz bestimmt lesen.

So, genug geschwärmt. Was gab es sonst noch in diesem Jahr? Mein Blog erfreut sich großer Beliebtheit. Die Zahlen haben sich verdoppelt, ach was sage ich, verdreifacht. Aber dazu später mehr.

Ach ja, ich hab da noch etwas ganz Wichtiges vergessen. In diesem Jahr habe ich zum ersten Mal ein Bloggertreffen miterlebt. Gabriella Engelmann hatte dazu eingeladen und es war ein voller Erfolg. Ich hoffe, dass im nächsten Jahr wieder so ein Treffen stattfindet.

Im Jahr 2012 habe ich gelesen:

Seiten: 11.203

Bücher: 38

Hörspiele: 2

Familie

Mommsen, Janne – Oma ihr klein Häuschen

Mommsen, Janne – Ein Strandkorb für Oma

Fantasy

Jacobs-Waibel, Diana – Wandelwelt

Frauen

Cramer, Sofie – SMS für dich

Engelmann, Gabriella – Inselzauber

Evanovich, Janet – Einmal ist keinmal

Gier, Kerstin – Gegensätze ziehen sich aus

Konsella, Sophie – Vom Umtausch ausgeschlossen

Krätschmar, Tanja – Die Wellentänzerin

Moriarty, Liane – Vergiss ihn nicht

Olsson, Belinda – Knallbonbon

Potter, Alexandra – Der Wunschzettel

Sabbag, Britta – Pinguinwetter

Safier, David – Jesus liebt mich

Scheunemann, Frauke – Welpenalarm

Voosen, Jana – Allein auf Wolke Sieben

Voosen, Jana – Mit freundlichen Küssen

Historischer Roman

Peters, Julie – Das Lied der Sonnenfänger

Peters, Julie – Im Land des Feuerfalken

Kinder-/Jugend

Bliefert, Ulrike – Lügenengel

Cabot, Meg – Susannah – Auch Geister können küssen

Feth, Monika – Der Erdbeerpflücker

Kuhn, Krystyna – Aschenputtelfluch

Mischke, Susanne – Zickenjagd

Krimi

Profijt, Jutta – Kühlfach betreten verboten

Roth, Mila – Spionin wider Willen

Roth, Mila – Von Flöhen und Mäusen

Liebe

Levy, Marc – All die ungesagten Worte

Thriller/Psychothriller

Fitzek, Sebastian – Splitter

Higgins Clark, Mary – Mein ist die Stunde der Nacht

Reichs, Kathy – Tote lügen nicht

Ratgeber

Fösges, Marlies – Wunschfigur

Tiere

Heine, Helme – Der Hund Herr Müller

Weihnachten

Schier, Petra – Der himmlische Weihnachtshund

Wilfert, Stefan – Dem Weihnachtsrätsel auf der Spur

Erotik

James, E.L. – Shades of Grey – Geheimes Verlangen

Hörbücher

Andreas Steinhöfel – Paul Vier und die Schröders

Die Playmos – Folge 1: Der Schatz der Teufelsinsel

Blog

Posts: 263 (118)

Seitenaufrufe: 11.208 (4.285)

Kommentare: 183 (69) (inklusive meinen eigenen)
Rezensionen: 68 (32)

Tags: 391 (269)

Followers: 23 (10)

Danke für das tolle Jahr! Hoffentlich bleibt ihr meinem Blog auch in 2013 treu.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen

guten Rutsch

und

ein frohes neues Jahr 2013.

Advertisements

Rezension „Shades of Grey – Geheimes Verlangen“ – E.L. James

Shades of Grey - Geheimes VerlangenKlappentext:

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen – und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los.

Denn Christian hat etwas in ihr berührt, das sich seitdem nicht mehr verdrängen lässt. Und als Christian einige Zeit später wieder vor ihr steht, kann sie nicht anders, als ihren Gefühlen nachzugeben. Von da an ist nichts mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht…

Meine Meinung:

Ich hatte euch ja schon vor Weihnachten von meinem Leseeindruck dieses Buches berichtet. Dass ich es doch so schnell durchhaben würde, hätte ich nicht gedacht. Dieses Genre war neu für mich. Ich habe mich sozusagen auch auf unbekanntes Gebiet begeben, genauso wie Ana. Natürlich musste ich dieses Buch lesen, da alle Welt dieses Jahr darüber gesprochen hat. Da wurden alle anderen Bücher, die ich noch lesen wollte, einfach mal stehen gelassen. Allein das Cover ist es schon wert. Es fühlt sich an wie Wachs, wenn man darüberstreicht.

Bei dieser Rezension schreibe ich euch auch etwas zu den einzelnen Kapiteln.

Kapitel 1 – 10

Der Anfang war fesselnd, teilweise ist Ana ganz schön naiv.

Kapitel 11

Das Kapitel fand ich persönlich ziemlich langatmig, denn in diesem Kapitel liest sich Ana den Vertrag durch, den sie mit Christian schließen soll. Der Leser darf an dem Inhalt dieses Vertrages teilhaben. Die Zwiegespräche mit Anas Unterbewusstsein und ihrer Göttin fand ich manchmal auch sehr auflockernd.

Kapitel 12 – 26

Der Rest war wieder gut zu lesen. Die letzten fünfzig Seiten habe ich an einem Vormittag gelesen.

Insgesamt bin ich total begeistert von dem Buch. Wann ich allerdings den zweiten und dritten Teil der Trilogie lesen werde, weiß ich noch nicht, denn dazu gibt es einfach zu viele Bücher, die ich noch lesen möchte und mein SUB (Stapel ungelesener Bücher) möchte ich auch gerne ein bisschen abbauen.

Zitat:

„Ich brauche ein paar Dinge. Freut mich, Sie wiederzusehen, Miss Steele.“ Seine Stimme klingt warm und verführerisch wie dunkler Schokoladenkaramell. (Seite 32)

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.

LogoMaus_Fuenf

Freitags-Füller # 77

Freitags-Füller

1. Weihnachten war einfach großartig.

2. Zeit für Entspannung hatte ich genug.

3. Dieses Jahr muss ich noch unbedingt „Shades of Grey“ beenden.

4. So einiges regt mich auf.

5. Mit einem leisen Plopp geht das Jahr zuende.

6. Im Jahr 2012 gab es viel zu lachen  und zu reden.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett und mein Buch, morgen habe ich Biathlon auf Schalke gucken geplant und Sonntag möchte ich lesen!

Frohe Weihnachten & spannender Lesenachschub

Ein Jahr ist schon wieder vorbei. Dieses Jahr gab es an Heiligabend wieder Kartoffelsalat. Eine neue Tradition im Haus der literaturmaus? Vielleicht. Am 1. Weihnachtstag hatten wir Freunde von uns zu einem DVD-Nachmittag eingeladen, abends gab es lecker Raclette mit einem reichhaltigen Buffet mit Tomaten, Champignons, Mais, eingelegten Tofu, Brot und was nicht sonst noch alles. Alle waren wir hinterher pappsatt. Bescherung haben wir natürlich auch gemacht. Eine DVD haben wir nicht geguckt, dafür hatten wir uns sehr viel zu erzählen, haben einen Spaziergang gemacht, bei dem der Dackel Paul natürlich auch nicht zu kurz kam und hatten auch so eine Menge Spaß.

Jetzt möchtet ihr bestimmt wissen, was in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum lag.

Also, los geht´s:

Diese beiden Bücher sind bei mir eingezogen:

Wiebke Lorenz_Anna Koschka

Ich habe schon so viel von den beiden Büchern gehört, nun möchte ich sie auch lesen.

Dieses Jahr gab es Karten für Baumann & Clausen. Das ist eine Kult-Comedy hier im Norden.
Wenn ihr mehr über die beiden erfahren wollt, könnt ihr hier klicken.

Baumann & Clausen

Es hört nicht auf, denn mein Schatz und ich haben Kinogutscheine geschenkt bekommen.

Gutschein_metro

Dieses Jahr ist das Jahr der Gutscheine. Es gab noch einen Gutschein. Und zwar für Klamotten.

Gutschein_Ulla Popken

Und dann gab es noch eine Überraschung. Meine Freundin schenkte mir ein Kissen, das man zur Decke umfunktionieren kann.

Kissen_Anja

Es gab eine DVD „Mir. Poppers Pinguine“ mit Jim Carry. Passend dazu gab es ein Bild aus Wachs mit Pinguinen darauf, das man von hinten noch beleuchten kann.

Mr Poppers Pinguine

Pinguine

Natürlich habe ich auch ein paar Weihnachtskarten bekommen.

So, das soll´s gewesen sein.

 Frohe Weihnachten!

Rezension „Dem Weihnachtsrätsel auf der Spur“ – Stefan Wilfert

Dem Weihnachtsrätsel auf der SpurKlappentext:

Bald ist Heilig Abend und Jonas und Tina wollen unbedingt den Wettbewerb um das am schönsten geschmückte Haus gewinnen! Doch kaum haben sie alles mühevoll dekoriert, sind die Sachen auch schon wieder verschwunden! Will da etwa jemand ihren Sieg verhindern? Und hat der Dieb möglicherweise auch etwas mit den Rätselfragen zu tun, die sie plötzlich jeden Tag vor ihrer Haustür finden? Die Geschwister legen sich auf die Lauer…

Meine Meinung:

Ein Adventskalender aus Schokolade? Wie langweilig. Mein Adventskalender war in diesem Jahr ein Adventskalenderbuch in 24 Kapiteln. Dazu kam noch, dass man jeden Tag mit Tina und Jonas mit rätseln konnte. So wurde die Adventszeit nicht langweilig.

In der Geschichte möchten Tina und Jonas nämlich den Wettbewerb um den schönsten Weihnachtsschmuck gewinnen, doch irgendwie wird ihnen immer wieder der Schmuck, den sie gerade erst aufgehängt haben, in der nächsten Sekunde schon wieder geklaut. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, hinterlässt der Dieb kleine Zettelchen mit Rätseln darauf. Diese versuchen Tina und Jonas zu lösen. Ob es ihnen gelingt, den Dieb zu fangen und die Weihnachtsrätsel zu lösen, müsst ihr selber nachlesen.

Mir hat diese Geschichte auf jeden Fall gefallen.

Zitat:

Es hat zwei Flügel
und kann nicht fliegen,
es hat einen Rücken
und kann nicht liegen,
es hat ein Bein, kann aber nicht stehen,
es kann laufen, aber nicht gehen. (3. Dezember)

Dieses Buch bekommt von mir fünf Lesemäuse.

LogoMaus_Fuenf

Ich wünsche euch fröhliche Weihnachten!

Freitags-Füller # 76

Freitags-Füller

1. Draußen ist es wieder kalt.

2. Bei uns gibt es bestimmt etwas zum Schmökern unter dem Tannenbaum.

3. In letzter Minute noch etwas Kleines für die Lieben besorgen.

4. Heute ist nicht das Ende der Welt.

5. Mein Blog hat diesen Monat noch dringend ein paar Posts nötig.

6. An Weihnachten ist die Stimmung ganz ruhig.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Weihnachtsessen, morgen habe ich schon mal einen Vorweihnachtseinkauf geplant und Sonntag möchte ich die Vorfreude auf Weihnachten genießen!

News: Erster Leseeindruck von „Shades of Grey“

Shades of Grey

Ich möchte heute über meinen Leseeindruck berichten. Ich lese im Moment „Shades of Grey – Geheimes Verlangen“ von E. L. James. Ich habe schon viel über dieses Buch gehört und es dann auch endlich vom Nikolaus bekommen.

Alle Autoren, wie beispielsweise Mila Roth oder Gabriella Engelmann müssen sich deswegen leider noch etwas gedulden, denn meine nächste Lektüre musste einfach dieses Buch sein. Das kennt ihr doch sicher, wenn man ein Buch bekommt, auf das man schon ewig gewartet hat und wenn es dann da ist, muss man es unbedingt als nächstes lesen. So geht mir das mit „Shades of Grey“.

Ich habe jetzt die ersten zehn Kapitel gelesen und bin begeistert. Dieses Buch zieht mich völlig in seinen Bann.

Habt ihr das Buch schon gelesen? Wie war euer Eindruck von dem Buch?

So, jetzt muss ich aber weiterlesen.